Kontaktieren Sie uns

Formate & Sendungen

REGIONAL.report – tägliche lokale Nachrichten

Veröffentlicht vor

am

Täglich lokale, informative und unterhaltsame Inhalte mit aktuellen Nachrichten, Videos und Sendungen. Für Dich dokumentieren wir das Zeitgeschehen, stellen Menschen vor und schauen hinter die Kulissen 100 % lokal, 100 % digital. Wir sind vor Ort – da wo Du Zuhause bist, wo Dein Alltag und das Leben spielt – das ist die Quelle für unsere täglichen Berichte. Erlebe Deine Heimat mit unseren vielfältigen Formaten täglich neu!

Weiterlesen

Engagiert in der Region

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“

Menschenfreude e.V. Lokal vor Ort und weltweit

Veröffentlicht vor

am

Gründer Jürgen Perteck / Foto: REGIONAL.report

„Es ist nicht selbstverständlich gut zu leben…“
Ein Thema, das um die Welt geht und nicht oft genug behandelt werden kann.

Der Verein Menschenfreude beschäftigt sich, wie der Name schon verrät mit der Herzensangelegenheit Menschen eine Freude zu bereiten. Doch woher stammt die Leidenschaft Bildung, Gesundheit, Sport und humanitäre Hilfen zu fördern? Und wie war eine kleine bunt gestaltete Spendenbox und ein Junge, der helfen wollte, der Startschuss für ein so großes Projekt?

Jürgen Perteck ist Gründer der hilfsbereiten Gemeinschaft und möchte Euch mit auf eine kleine Reise von der Gründungsstation Nepal über die weitere Entwicklung bis hin zu den großen Zielen nehmen. Der hauptberufliche Pilot erzählt Euch außerdem, wie Nepal ihn und den Verein geprägt hat. Wie schaffen die Freut Euch auf ein sehr sympathisches Interview und erfahrt mehr zu den tollen Hilfsprojekten, Planungen, den großen Zielen und wie Ihr selbst Teil davon werden könnt. Wenn Ihr diesen gemeinnützigen Verein tatkräftig lokal vor Ort und weltweit unterstützen möchtet, dann schaut gerne mal auf der Homepage vorbei und nehmt Kontakt zu Jürgen auf, er freut sich über jede Hilfe.

Weiterlesen

Engagiert in der Region

Alles für das Wohl der Kinder – Sie müssen gehört werden

Was für Sehnsüchte haben sie und wie kann man Kindern helfen?

Veröffentlicht vor

am

Kinderschutzbund Brühl / Foto: REGIONAL.report

„Wir kümmern uns um das Wohl der Kinder“. Diese Aussage beschreibt sehr passend, was sich der Deutsche Kinderschutzbund zur Aufgabe gemacht hat. Barbara Habets und Ivonne Szynkiewicz engagieren sich bei der Ortsgruppe Brühl für Familien und vor allem natürlich für Kinder, die Hilfe benötigen. Doch inwiefern wird sich hier aktiv für das Kindeswohl eingesetzt und wie sieht die ehrenamtliche Zusammenarbeit mit Kindergärten, Kitas und Familien aus? Barbara und Ivonne berichten über diese tolle Herzensangelegenheit und warum Kinder mehr gehört werden müssen.
Was kann man in der Zukunft verbessern oder anders machen, wie kann man unterstützen?
Freut Euch auf ein sehr tolles Interview rund um Kinder und Familien.
Wenn Ihr Euch auch engagieren möchtet, seid Ihr herzlich dazu eingeladen.

Weiterlesen

Vorgestellt & Nachgefragt

Ein Blick hinter die Studiokulissen des Bürgerradios Studio Merten

Aktive Mitgestaltung von Bürgern gewünscht

Veröffentlicht vor

am

Gründer und Studioleiter Otto Ganser / Foto: REGIONAL.report

Die Radiosendung, bei der jeder Bürger aktiv an der Gestaltung mitwirken kann und auch sollte.
Denn 1990 war es endlich soweit und die Möglichkeit des gemeinnützigen Rundfunks wurde geboren. Otto Ganser war dabei und gründete kurz darauf das Bürgerradio „Studio Merten“. Der Studioleiter möchte Euch von der spannenden Entwicklung und der Erfolgsgeschichte erzählen. Wie etablierte sich das regionale Programm, welches über die Frequenzen des Lokalsenders Radio Bonn/Rhein-Sieg veröffentlicht wird? Welche lokal und überregional bekannten Persönlichkeiten durfte das Bürgerradio schon in der Sendung begrüßen? Und wie lange dauert die Vorbereitung und die Produktion der vielseitigen Themen aus dem Vorgebirge und dem Landstrich zwischen Brühl und Bonn? Freut Euch auf die vielen tollen Einblicke hinter den Studiokulissen.

Weiterlesen

Engagiert in der Region

Reger Austausch im lebendigen Literaturkreis Weilerswist

Über Lebenserfahrungen und die Begeisterung für Literatur…

Veröffentlicht vor

am

Heidrun Brenig / Foto: REGIONAL.report

„Was mache ich denn jetzt mit meiner Zeit?“ Diese Frage werden einige Eltern kennen und sich vielleicht auch schon gestellt haben, wenn die erwachsenen Kinder aus dem Haus sind. So ging es auch Heidrun Brenig, die daraufhin nicht lang überlegte und den Literaturkreis Weilerswist ins Leben rief. Hier haben lese- und redefreudige Gleichgesinnte die Möglichkeit sich miteinander über Gelesenes wie Bücher, Gedichte und Geschichten zu unterhalten und verschiedene Sichtweisen kennenzulernen. Inwiefern kann das Lesen zur persönlichen Weiterentwicklung führen und ein Ausgleich bieten? Wie laufen öffentliche Lesungen mit Autoren oder Schauspielern ab und wie sieht das Vereinsleben aus? Erfahrt mehr über die Begeisterung für Literatur und wie sie die Menschen zusammenbringt und auch lernen lässt. Freut Euch auf viele tolle Eindrücke in das familiäre Miteinander der kulturellen Gemeinschaft und den Austausch von Lebenserfahrungen.

Weiterlesen

Engagiert in der Region

Vielfältig, lebendig und international – Die Jugendbildungsstätte

Ein Ort des gemeinschaftlichen Lebens und Lernens auf Zeit.

Veröffentlicht vor

am

Reinhard Griep / Foto: REGIONAL.report

Junge Menschen aller Nationen, Religionen und Kulturen, die an Austausch und Begegnung interessiert sind, finden in dieser Bildungsstätte ihren Platz. Als Kind der Dominikanischen Frauengemeinschaft ist die Jugendakademie Walberberg entstanden und wurde ein Ort des gemeinschaftlichen Lebens und Lernens auf Zeit. Doch welches vielfältige Angebot von Seminaren, Projekten und Kursen steckt eigentlich dahinter, damit für jede Persönlichkeit das Richtige dabei ist? Reinhard Griep ist Leiter und Geschäftsführer der Jugendbildungsstätte. Er möchte Euch von der spannenden Jugendarbeit erzählen, die unter anderem auch die Identitätsbildung fördert. Freut Euch auf die tollen Möglichkeiten, die hier in einem komfortablen Tagungshaus mit Vollverpflegung geboten werden. Erfahrt mehr über die coole Zusammenarbeit und eine lehrreiche Zeit mit vielen neuen Kontakten und Erlebnissen.

Weiterlesen

Hochwasser

Spenden für die Kleinsten

300 Babyschalen, Kindersitze und Kinderwagen werden an Flutopfer verteilt

Veröffentlicht vor

am

Die Organisatoren von Helfen helfen e.V. empfangen eine ganze LKW Ladung voll Spenden für die Kleinsten / Foto: REGIONAL.report

Die Flutkatastrophe Mitte Juli hat unsere Region und die Menschen hart getroffen. Die Betroffenen sind sehr dankbar für die Hilfe, die sie in den ersten Stunden und Tagen erfahren durften. Heute, einige Wochen nach der Flut, ist die Lage in den einzelnen Gebieten sehr unterschiedlich. Bei vielen im Rhein-Erft-Kreis und im Kreis Euskirchen kehrt eine Art Normalität in den Alltag ein. Nach der Sicherung der Existenz und dem noch übergeblieben ‚Hab und Gut‘ wird jetzt bewusst, welche Alltagsgegenstände fehlen und wie schwierig es ist, seinen Hausstand wieder aufzubauen und zu finanzieren. In der Region des Ahrtals ist man noch nicht soweit. Hier ist das Bangen um die Heimat und der Wiederaufbau noch in einem anderen Stadium.

Nachhaltige Organisation

Der Verein Helfen helfen e.V. sowie viele namhafte Unternehmen und Sponsoren haben sich bereits ab der ersten Stunde bereit erklärt, anzupacken und zu helfen. Nach der ersten Welle der Hilfsbereitschaft und des Wegräumens gilt es jetzt, die Hilfe neu auszurichten. „Wir von Helfen helfen e.V. richten unseren Fokus auf die nachhaltige Organisation“ sagt Daniel Lublinsky. Zusammen mit Logistikpartnern hat man ein System aufgebaut, um in allen betroffenen Regionen schnell und unkomplizierte zu unterstützen sowie Sachspenden zu organisieren.

Maxi-Cosi & Co für Betroffene

Besonders groß ist die Freude über eine Spende der Firma Dorel Juvenile, das weltweit führende Unternehmen für Baby- und Kleinkinderprodukte mit bekannten Marken wie Maxi-Cosi, Bébé Confort, Safety 1st, Tiny Love und Baby Art.

300 Maxi-Cosi Babyschalen, Kindersitze und Kinderwagen konnte der Verein im ADLOQ-Logistikzentrum in Erftstadt entgegennehmen. Bernhard Bergemann, Mass Market Sales Director bei Dorel Juvenile kam mit einem vollgeladenen LKW mit Neuware der beliebten Baby- und Kinderartikel. „Es war erschütternd zu hören, welche dramatischen Auswirkungen die Überschwemmungen auf so viele Familien in den verschiedenen betroffenen Gebieten hatten.“ untermauert Bergemann das Engagement, der direkt in den ersten Tagen seine Unterstützung anbot.

Die eingetroffenen Baby-Spenden werden abgeladen und für den Weitertransport fertig gemacht / Foto: REGIONAL.report

Babyschalen, Kindersitze und Kinderwagen

Zu den gespendeten Baby- und Kinderartikeln zählen u.a. die meistverkaufte Maxi-Cosi Babyschale CabrioFix, die für Neugeborene bis 12 Monate geeignet ist, Maxi-Cosi Kindersitze sowie zwei verschiedene Kinderwagen der Traditionsmarken Maxi-Cosi und Safety 1st, von denen einer für Zwillinge geeignet ist. Betroffene Familien können sich über www.helfen-helfen.de melden. Der Verein organisiert die Verteilung.

Dauerhafte Einrichtung

„Wenn die Kameras weg sind und das Interesse nachlässt, muss weiter geholfen werden“ sagt Klaus Voussem, Verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion NRW. „Wir brauchen jetzt nachhaltige Konzepte“ betont Heinz-Peter Recht, Geschäftsführer der ADLOQ Logistik GmbH, der die Lagerkapazitäten zur Verfügung stellt. Zusammen mit den vor Ort agierenden Unternehmen und Helfen helfen e.V. wird eine Organisation aufgebaut, die das in Zukunft sicherstellen soll.

Weiterlesen

Vorgestellt & Nachgefragt

Herr über rund 2000 Hektar Wald, Seen und vieles mehr

Förster Frank Pechtheyden über die vielseitigen Aufgaben rund um den Wald und dessen Bewirtung.

Veröffentlicht vor

am

Frank Pechtheyden / Foto: REGIONAL.report

Wie stellt Ihr Euch die Aufgaben eines Försters eigentlich vor?
Die Forstwirtschaft muss die vielseitigen Ansprüche der Bürger am Produktions-, Erholungs- und Ökologiestandort Wald vereinen, doch wie bekommt man das alles unter einen Hut? Herr über rund 2000 Hektar Wald, Seen und was es sonst noch gibt, zu sein…Wie fühlt sich das an und welche Arbeit bringt so ein Gebiet mit sich? Frank Pechtheyden ist Förster und bewirtet das Gebiet Ville-Seen, er spricht unter anderem über die Vielseitigkeit der abwechslungsreichen Aufgaben. Wie ist er zu der naturnahen Waldwirtschaft gekommen und was gibt es noch alles spannendes zu erfahren? Freut Euch auf tolle Einblicke in die Welt der Wälder, Seen und Natur lokal bei uns vor Ort.

Weiterlesen

Engagiert in der Region

Die Familiengesellschaft der Schlossgarde Brühl

Ihr seid herzlich willkommen mitzumachen!

Veröffentlicht vor

am

Sentaspräsident Fritz Wittig und Vizepräsident Karl Heinz Thrum / Foto: REGIONAL.report

Der Brauchtum des Karnevals groß geschrieben. In dieser großen Gemeinschaft ist die ganze Familie herzlich willkommen, denn hier werden verschiedene Gruppierungen unterstützt. Sentaspräsident Fritz Wittig und Vizepräsident Karl Heinz Thrum stellen Euch heute die tolle Familiengesellschaft der Schlossgarde Brühl vor. Welche Aufgaben bringt so eine Position in einem Verein mit sich und wie groß ist die Verantwortung den Mitgliedern gegenüber? Worauf ist der Verein besonders stolz und was macht ihn überhaupt so besonders? Erfahrt mehr über die Brauchtum- und Kulturpflege sowie die coole Jugendarbeit, die durch die karnevalistische Frohnatur gefördert wird.
Freut Euch auf die interessanten Einblicke rund um Tanzen, Musik, Karneval, Kultur und die mitreißenden Veranstaltungen, die auch außerhalb des Karnevals die Menschen begeistern.

Weiterlesen

Engagiert in der Region

Engagiert und Lebensnah im Föderverein Brenig

Engagement für Jung und Alt

Veröffentlicht vor

am

Förderverein Brenig / Foto: REGIONAL.report

Das Motto „Engagiert und Lebensnah“ passt super! Denn dem Förderverein Brenig liegt das soziale und kulturelle Miteinander verschiedenster Menschen in Bornheim Brenig besonders am Herzen.

Vorsitzender Bruno Schrage und stellvertretende Vorsitzende Dorothee Schramm möchten Euch heute erzählen, wie der gemeinnützige Verein ins Leben gerufen wurde und seinen Weg in die Gesellschaft gefunden hat. Wofür engagiert sich der Förderverein und welche tollen Angebote gibt es hier für Jung und Alt? Wo finden alle Generationen über alle Grenzen hinweg den familiären Ort der Begegnung? Erfahrt mehr über das Gemeindeleben und die Veranstaltungen der Initiative. Freut Euch auf interessante Einblicke rund um das Engagement für die Breniger Bürger/innen.

Weiterlesen

Vorgestellt & Nachgefragt

Die Brühler Kinogeschichte und das Zoom Kino Brühl

Eine spannende Geschichte über die kulturelle Entwicklung und ein tolles Angebot heute.

Veröffentlicht vor

am

Die Brühler Kinogeschichte und das Zoom Kino Brühl / Foto: REGIONAL.report

Wisst Ihr eigentlich, dass die Kulturstadt Brühl kurz nach dem zweiten Weltkrieg auch mal eine Kinohochburg war? Wieso wurde die Linie 18 zwischen Bonn und Köln „Kinoexpress“ genannt? Die spannende Geschichte des Kinos erzählt Euch Hans-Jörg Blondiau vom Zoom Kino Brühl. Aber wie ist das Zoom Kino eigentlich entstanden und wer hat es gegründet? Warum hat der Verein ein Buch verfasst und was wird darin beschrieben? Erfahrt mehr über die tolle Entwicklung, die Angebote wie Open-Air, das Programm und wie Ihr den Verein unterstützen könnt. Freut Euch auf die interessante Geschichte des Brühler Kinos und weitere spannende Eindrücke.

Weiterlesen

Topthemen

Beliebte Artikel