Kontaktieren Sie uns

Euskirchen | Aktuelles

Polizisten angegriffen

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Nach mehreren rechtlichen Verstößen (Sachbeschädigungen, Hausfriedensbrüche) wollte eine Polizeistreife die Personalien eines 37-Jährigen aus Euskirchen feststellen.

Sofort schlug der Euskirchener auf die einschreitenden Polizeibeamten ein.

Zur Unterstützung kam auch ein Diensthundeführer der Kreispolizeibehörde Euskirchen zum Einsatz.

Im Laufe der folgenden Auseinandersetzung wurde der Diensthund eingesetzt. Dadurch wurden ein Polizist und auch der 37-Jährige durch Bisse verletzt.

Durch die zuvor körperliche Auseinandersetzung verletzten sich noch zwei weitere Polizeibeamte.

Nach ärztlicher Behandlung, einer Personalienfeststellung und einer Gefährderansprache wurde der 37-Jährige entlassen.

Drei Polizeibeamte waren nach dem Einsatz nicht mehr dienstfähig.

Euskirchen | Aktuelles

Vollsperrung aufgrund Kanal- und Straßensanierung

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Straßensperrung / Foto:pixabay

Im Zuge der Kanal- und Straßensanierung muss die Taubenstraße in Flamersheim vom 06.04. bis 30.06.2021 voll gesperrt werden. Zur Aufrechterhaltung der Andienung und Nutzung des Feuerwehrgerätehauses werden die Arbeiten in zwei Baustellenabschnitte (BA) aufgeteilt, mit je einer dauerhaften hälftigen Zufahrtsmöglichkeit für die Kräfte der freiwilligen Feuerwehr. Im ersten Bauabschnitt vom 6.04. bis 21.05.2021 wird die Taubenstraße im Abschnitt zwischen dem Kreisverkehrsplatz „Mönchstraße“ bis zum Feuerwehrgerätehaus gesperrt und im zweiten Bauabschnitt vom 22.05. bis 30.06.2021 der Bereich zwischen dem Feuerwehrgerätehaus und „In der Comme“.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Augen auf beim Kauf und Färben von Ostereiern -Auf Haltung und Herkunft achten

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Ostereier selbst färben oder kaufen – das ist auch in Corona-Zeiten jetzt die
Frage! Gekochte und gefärbte Eier im Handel unterliegen nicht der strengen
Kennzeichnungspflicht, die EU-weit für rohe Eier gilt. In bunte Schalen gehüllt
verschleiern fix und fertige Produkte, woher sie kommen und dass sie aus
Käfighaltung stammen können, da die Art der Haltung der Legehennen sowie
die Herkunft der Eier nicht angegeben werden muss. Für rohe und ungefärbte
Eier sind die Kennzeichnungsvorschriften in den Ländern der Europäischen
Union strenger: Herkunft, Haltung und Frische der Eier müssen angegeben
sein. „Wer beim Eierkauf auf artgerechte Tierhaltung achtet, muss eher selbst
färben“, erklärt Monika Schiffer, Leiterin der Verbraucherzentrale in
Euskirchen. Zum Kauf und Färben von Eiern gibt‘s folgende Tipps:

  • Bunte Eier im Handel: Bei verzehrfertigen gefärbten Eiern im Karton
    oder in der Plastikschale müssen Mindesthaltbarkeitsdatum, Stückzahl
    und Name und Anschrift des Anbieters aufgedruckt sein. Außerdem
    sind auf der Packung die verwendeten Farbstoffe aufgelistet. Bei lose
    angebotener Ware auf Wochenmärkten oder im Einzelhandel reicht es,
    wenn auf einem Schild neben den bunten Eiern das
    Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) und der Hinweis „mit Farbstoff“
    angegeben sind. Gefärbte Eier im Handel ohne Nennung des
    Mindesthaltbarkeitsdatums sollten besser nicht gekauft werden. Beim
    Färben kommen nur Farbstoffe zum Einsatz, die zur Färbung von
    Lebensmitteln zugelassen sind. Dennoch können Allergiker auf die
    bunte Ware empfindlich reagieren. Die Legehennenhaltung muss nicht
    gekennzeichnet werden. Doch es lohnt sich, bei gefärbten Eiern auf die
    freiwillige Zusatzinformation auf der Verpackung zu achten.
    • Angaben bei rohen Eiern: Damit Kunden erkennen können, ob die
    rohe Ware aus Bio-, Freiland-, Boden- oder Käfighaltung stammt, muss
    neben dem Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Verpackung auch die
    Haltungsform in Worten angegeben sein. Woher die Eier kommen
    verrät aber nur der gestempelte Erzeugercode auf der Ei-Schale – zum
    Beispiel 0-DE-0500081. Eine „0“ an erster Stelle gibt die Herkunft aus
    ökologischer Erzeugung an, eine „1“ steht für Freilandhaltung, die Ziffer
    „2“ für Boden- und eine „3“ für Käfighaltung. Danach offenbaren
    Länderkürzel das Herkunftsland – so steht „DE“ für Deutschland oder
    „NL“ für die Niederlande. Um die Herkunft vom Verkauf bis zum Stall
    zurückverfolgen zu können, zeigt der abschließende siebenstellige
    Zahlencode auf deutschen Eiern das jeweilige Bundesland sowie die
    entsprechende Betriebs- und Stallnummer an. „05“ steht hierbei für
    Nordrhein-Westfalen oder „03“ für Niedersachsen. Auch unverpackte,
    sortierte rohe Eier – egal ob im Supermarkt, Bioladen oder auf dem
    Markt angeboten – müssen auf der Schale mit dem Erzeugercode
    gestempelt sein. Nur so ist ihre Herkunft klar erkennbar. Der
    Erzeugercode steht immer nur auf dem Ei! Er ist nicht zu verwechseln
    mit der Nummer der Packstelle auf der Verpackung – dieser ähnliche
    Code bezeichnet nur die Stelle, an der die Eier abgepackt wurden,
    aber nicht, wo die Eier gelegt wurden. Es kann vorkommen, dass Eier
    aus den Niederlanden erst in Deutschland in den Karton wandern.
    • Eierkauf ohne Tötung männlicher Küken: Jedes Jahr schlüpfen in
    Deutschland neben 45 Millionen weiblichen Legeküken auch rund 45
    Millionen männliche Küken der Legehennenrassen. Da die männlichen
    Küken später keine Eier legen, sind sie für die Mast als Hähnchen
    ungeeignet. Die Aufzucht dauert viel länger als bei Masthähnchen und
    verteuert sich dadurch erheblich. Deshalb werden Millionen männliche
    Küken der Legehennenrassen nach dem Schlüpfen sofort getötet. Dies
    betrifft auch die Brüder der Bio-Legehennen. Es gibt jedoch Eier von
    Produzenten zu kaufen, die männliche Küken nicht töten, sondern
    aufziehen und somit deren Überleben sichern. Diese Eier kosten
    wegen der aufwändigeren Aufzucht der Bruderhähne einige Cent pro
    Stück mehr. Weitere Hinweise im Internet unter
    www.verbraucherzentrale.nrw/eintagskueken.
    • Haltbarkeit selbstgefärbter Eier: Hierbei ist wichtig, dass die Schale
    unverletzt ist und die Eier nach dem Kochen abgeschreckt werden.
    Durch den Guss mit kaltem Wasser kühlen heiße Eier schnell ab.
    Zwischen Schale und Ei bildet sich aufgrund des Temperaturschocks
    eine Luftschicht. Die sorgt dafür, dass Eier leichter gepellt werden
    können. Durch den Luftsauerstoff dringen allerdings auch
    Mikroorganismen durch die Schale. Abgeschreckte Eier mit intakter
    Schale müssen deshalb auch bei kühler Lagerung innerhalb von zwei
    Wochen verzehrt werden. Die Haltbarkeit von nicht abgeschreckten
    Eiern mit unverletzter Schale beträgt hingegen mehr als vier Wochen.
    Ausführliche Informationen zur Kennzeichnung, Hühnerhaltung und zum
    Färben von Ostereiern gibt’s online unter
    www.verbraucherzentrale.nrw/ostereier.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Reisighaufen stand in Flammen

REGIONAL.report Redaktion

Veröffentlicht vor

am

Samstagabend rückte die Feuerwehr zu einem Brand in den Erftauen aus. Hier stand ein Reisighaufen in Flammen. Aus ungeklärten Ursache war der Grünabschnitt in Brand geraten. Die Stadt Euskirchen hatte den Grünabschnitt für Insekten und Kleintiere hinter der Thermenwelt abgelegt.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Entwurf der Haushaltssatzung 2021

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Der Entwurf der Haushaltssatzung der Stadt Euskirchen für das Haushaltsjahr 2021 mit Anlagen liegt ab dem 01.03.2021 während der Dauer des Beratungsverfahrens des Rates – die Beschlussfassung im Rat der Stadt Euskirchen erfolgt voraussichtlich am 22.04.2021 – zur Einsichtnahme bei der Stadt Euskirchen, Kölner Str. 75, 53879 Euskirchen, Zimmer 201 zu folgenden Zeiten öffentlich aus:

– montags, mittwochs und freitags in der Zeit von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr

– dienstags und donnerstags in der Zeit von 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

Im Internet ist der Entwurf unter www.euskirchen.de im Bereich Rathaus/Haushalt einsehbar.

Gegen den Entwurf der Haushaltssatzung mit Anlagen können Einwohner oder Abgabepflichtige der Stadt Euskirchen in der Zeit vom 01.03.2021 bis einschließlich 19.03.2021 Einwendungen bei der o.g. Stelle schriftlich oder mündlich zu Protokoll erheben. Über erhobene Einwendungen beschließt der Rat in öffentlicher Sitzung. Soweit aufgrund der pandemischen Lage weiterhin Zutrittsbeschränkungen zum Rathaus bestehen, vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin unter der Rufnummer 02251/14-279.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Neuer Wegweiser für Seniorinnen und Senioren in Euskirchen ist da!

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Bürgermeister Sacha Reichelt (v.l.), Barbara Brieden von der Stabstelle Demografie und der Erste Beigeordnete Alfred Jaax stellen den neuen Seniorenführer vor.

Welche Möglichkeiten gibt es für ältere Menschen in Euskirchen, ihre Freizeit aktiv zu gestalten? Wo können sich Seniorinnen und Senioren engagieren? Welche Unterstützungsangebote gibt es bei finanziellen Notlagen oder Pflegebedürftigkeit? Diese und viele andere Fragen rund ums „älter werden“ beantwortet der „Wegweiser für Senioren“, den das Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen jetzt in der 5. aktualisierten Neuauflage herausgegeben hat. Neu aufgenommen wurde die Rubrik „digitale Angebote“, da die fortschreitende Digitalisierung gerade auch für ältere Menschen viele Chancen bietet.

Die 68-seitige Broschüre enthält Tipps und Adressen zu Freizeit-, Beratungs- und Hilfsangeboten und zeigt anschaulich, wie umfangreich die Angebote in der Kreisstadt Euskirchen sind, um das Alter lebenswert und aktiv zu gestalten.

Der Wegweiser ist nach Wiedereröffnung für den Publikumsverkehr kostenlos an der Info im Rathaus Kölner Straße 75 und im Alten Rathaus, Baumstraße 2, erhältlich und liegt dann auch in zahlreichen weiteren öffentlichen Einrichtungen aus. Informationen gibt das Seniorenbüro, Tel.: 02251/14-222, E-Mail: senioren@euskirchen.de. Dort können Sie auch gerne nach telefonischer Absprache eine größere Anzahl an Exemplaren abholen. Der Seniorenwegweiser ist auch in digitaler Form auf der Homepage der Kreisstadt Euskirchen unter www.euskirchen.de/senioren zu finden.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Landesreiterstaffel im Billiger Wald eingesetzt

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Aufgrund mehrerer Sachbeschädigungen an Hochsitzen (17) und Funden von mehreren Giftködern am Waldrand im Billiger Wald in Euskirchen, setzt die Kreispolizeibehörde Euskirchen zur Unterstützung bei der Aufklärung der Taten die Landesreiterstaffel NRW ein.

An mehreren Tagen zu unterschiedlichen Zeiten werden die Reiter mit ihren Dienstpferden im Einsatz sein.

Ihren ersten Einsatztag hatte die Landesreiterstaffel am Mittwoch.

Die Polizei Euskirchen erhofft sich dadurch unter anderem, dass Spaziergänger, Hundebesitzer und alle Waldbesucher beim Kontakt mit den Reitern Hinweise geben, die Ermittlungsansätze bringen.

Bisherige Hinweise führten nicht zur Aufklärung der Taten.

Verdächtige Beobachtungen und Hinweise nimmt die Polizei Euskirchen auch weiterhin telefonisch unter 02251-799-570 oder 02251-799-0 sowie per Email unter poststelle.euskirchen@polizei.nrw.de entgegen.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Euskirchen kann Carsharing aufbauen

Avatar

Veröffentlicht vor

am

Foto: Share Now

Stationäres Carsharing verändert das Mobilitätsverhalten, weil man sich häufiger umweltfreundlich fortbewegt – mit Bus und Bahn, mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Doch die Vorteile des Autos nutzen bislang hauptsächlich Menschen in den Städten. Das „Zukunftsnetzwerk Mobilität NRW“ bringt nun Gemeinschaftsautos auch in den ländlichen Raum. Gemeinsam mit dem NRW-Verkehrsministerium wurden acht Städte und Gemeinden ausgewählt, die mit professioneller Unterstützung ein Carsharing-System im ländlichen Raum aufbauen werden.

„Chancen der Digitalisierung nutzen“

Euskirchen ist eine der acht Kommunen, die nun smarte Carsharing-Lösungen anbieten können. „Wir müssen die Chancen der Digitalisierung für bessere, sichere und saubere Mobilität nutzen. Dazu gehören auch smarte Carsharing-Lösungen. Sie sind eine sinnvolle Ergänzung zur Mobilität gerade im ländlichen Raum“, sagte NRW-Verkehrsminister Henrik Wüst. Um die Erfahrungen des Projektes an weitere Städte, Kreise und Gemeinden weiterzugeben, werden die Arbeitsschritte und Ergebnisse systematisch ausgewertet.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Amtsgericht mit Farbe besprüht

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Foto: Polizei

Mit roter Farbe und dem Schriftzug „Julien Assange“ beschmierten Unbekannte in der Nacht zu Montag das Amtsgericht und ein gegenüberliegendes Geschäftshaus. Es entstand Sachschaden, die Ermittlungen sind aufgenommen.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Betrunkener rast in Friedhofszaun

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Sonntagabend (21.45 Uhr) beobachtete ein Zeuge, wie ein 44-Jähriger aus Köln mit seinem Pkw die Frauenberger Straße stadteinwärts befuhr. Plötzlich fuhr der Pkw über seinen Gegenfahrstreifen über den angrenzenden Gehweg in den Zaun des Friedhofs.

Die hinzugerufene Polizei stellte Alkoholgeruch beim Verunfallten fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,34 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Beim Abbiegen gegen Doppel-T-Träger geprallt

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Foto: Sebastian Klemm

Montagnachmittag (16.50 Uhr) befuhr eine 81-Jährige aus Euskirchen mit ihrem Pkw die Landstraße 61 (Nideggener Straße) in Frauenberg. Sie wollte nach links in die Straße „Tannenau“ einfahren. Offenbar durch einen Fahrfehler fuhr sie jedoch bei ihrem Abbiegevorgang mit der rechten Fahrzeugseite gegen/auf einen Stahlträger. Ihr Fahrzeug wurde dadurch auf die linke Seite geworfen. Ein Anwohner hatte seinen Zaun mit diesen Stahlträgern verstärkt. Die Fahrerin selbst und ihr ebenfalls 81-jähriger Begleiter wurden schwer verletzt. Rettungswagen brachten sie in Krankenhäuser.

Weiterlesen

Topthemen

Beliebte Artikel