Kontaktieren Sie uns

Kall | Aktuelles

Mehrere Graffiti, Polizei bittet um Hinweise

REGIONAL.report Redaktion

Veröffentlicht vor

am

Am Samstag, 06.02.2021, um 14.45 Uhr, hörte ein Anwohner Sprühgeräusche an einer Außenwand des Gebäudes der Nikolaus-Schule in Kall. Er schaute nach und stellte einen alleinhandelnden Täter fest. Der Täter hatte an die Wand die Buchstaben „Tons“ aufgesprüht. Als der Täter den Zeugen bemerkte, flüchtete dieser.

Nach Angaben des Zeugen trug der Täter einen schwarzen Kapuzenpulli und hatte die Kapuze über den Kopf gezogen. Der Täter wird von dem Zeugen auf etwa 18 bis 20 Jahre geschätzt, schlanke Statur und hatte vermutlich blondes Haar.

Der Täter trug nach Angaben des Zeugen einen auffälligen schwarzen Kapuzenpulli. Der Pulli trug die Aufschrift „Paris“ und mehrere Abbildungen des Eifel-Turms in verschiedenen Größen.

Abends ist er nochmals zum Tatort zurückgekehrt und hat sein Werk „vollendet“.

Um diese Tatzeit wurden weiterhin ähnliche Schmierereien an der gegenüberliegenden Berufsschule Kall angebracht.

Zwischen dem 18.02.2021 und 22.02.2021 kam es zumindest zu zwei verschiedenen Tatzeiten zu weiteren massiven Schmierereien in der Ortsmitte Kall, vorrangig im Bereich Bahnhof Kall, Bahnunterführung in Richtung des P&R-Parkplatzes sowie der Bahnbrücke Gemünder Straße / Richtung Hüttenstraße.

Hier wurden auch die bereits vor Jahren fachmännisch mit Bildern versehenen Brückenwände (professionelle Graffitis), Verkehrsschilder und eine Privatgarage besprüht.

Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Es dürfte aber ein Schaden von einigen Tausend Euro entstanden sein.

Es besteht die Möglichkeit, dass für alle Sachbeschädigungen der oder die gleichen Täter in Frage kommen.

Verdächtige Beobachtungen und Hinweise nimmt die Polizei Euskirchen auch weiterhin telefonisch unter 02251-799-730 oder 02251-799-0 sowie per Email unter poststelle.euskirchen@polizei.nrw.de entgegen.

Kall | Aktuelles

Garage und Mauer mit Graffitis beschmiert

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Symbolfoto Grafittidosen / Foto: pixabay

Unbekannte beschmierten mittels Graffiti eine Garagenrückwand in der Auelstraße und eine Grundstücksmauer in der Straße Grüner Weg. Mittels schwarzer Farbe sprühten sie männliche Genitalien auf. Der Tatzeitraum war von Mittwoch (31.3.) bis Dienstag (6.4.).

Weiterlesen

Kall | Aktuelles

Mordermittlungen in Kall: 37-Jähriger sitzt in U-Haft

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Symbolfoto / Foto: Pixabay

Die blutige Leiche eines 45 Jahre alten Mannes ist am Samstag (20. März) auf einem Feldweg bei Kall-Wallenthal in der Eifel gefunden worden. Wegen dringenden Mordverdachtes ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Aachen.

Der 37 Jahre alte Beschuldigte und sein späteres Opfer, ein 45-Jähriger, hatten sich auf einem Feldweg in der Eifel aufgehalten und gerieten in einen Streit. Warum sich die beiden auf einem Feldweg trafen und in einen Streit gerieten ist noch unklar. Der Täter stach seinem Opfer mehrfach in den Oberkörper. Der 45 Jährige Mann verlor viel Blut und verstarb noch vor Ort an seinen schweren Verletzungen. Ein Zeuge überraschte den Täter, welcher daraufhin schnell davon fuhr. Der Zeuge alarmierte die Polizei und konnte das Kennzeichen des Fluchtwagens der Polizei übermitteln.

Weiterlesen

Kall | Aktuelles

Bagger gestohlen

REGIONAL.report Redaktion

Veröffentlicht vor

am

Diebe entwendeten in der Zeit von Mittwoch (19 Uhr) auf Donnerstag (9 Uhr) einen neuwertigen Bagger einer Firma in der Straße Metallhütte.

Der Bagger wurde über ein angrenzendes Feld weggefahren und vermutlich in einer Seitenstraße des Gewerbegebiets auf ein Transportfahrzeug verladen.

Einer Firma wurde von Donnerstag (16.30 Uhr) zu Freitag ein Radlader in der Straße Weiße Erde entwendet. Der Radlader wurde abgeparkt in der Nähe des Stadtwaldes aufgefunden.

Weiterlesen

Topthemen

Beliebte Artikel