Kontaktieren Sie uns

Siegburg | Aktuelles

Streit auf Campingplatz eskaliert

REGIONAL.report Redaktion

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

Samstagnacht wurde die Polizei zu einem Campingplatz nach Lauthausen gerufen, nach Streitigkeiten wurden auch Schüsse abgegeben.

Vier Streifenwagen und ein Diensthund suchten den Einsatzort auf. Der mutmassliche Schütze, ein 50jähriger Siegburger, konnte schnell angetroffen und die Waffe gesichert werden. Es handelte sich um eine Schreckschusspistole. Der Sachverhalt konnte aufgeklärt werden. Der 50jährige war mit einer 41jährigen Nachbarin in Streit geraten. Im weiteren Verlauf bedrohte man sich gegenseitig. Aufgebracht durch die Situation ging der alkoholisierte Mann auf seine Parzelle, nahm seine Schreckschusswaffe und schoß mehrfach in die Luft.

Die 41jährige war dabei nicht in seiner Nähe, es wurde niemand verletzt. Eine Überprüfung ergab, dass der 50jährige eine Erlaubnis für die Waffen hat. Sein kleiner Waffenschein und zwei Schreckschusswaffen wurden sichergestellt. Zur Verhinderung weiterer Vorfälle wurde dem Siegburger ein Platzverweis erteilt, er wurde nach Siegburg gebracht und ein Strafverfahren eingeleitet.

Siegburg | Aktuelles

Initiativbewerbung eines belgischen Schäferhundes

REGIONAL.report Redaktion

Veröffentlicht vor

am

Schäferhund
Symbolbild / Foto: pixabay

Dass Malinois beliebte Polizeihunde sind, hat sich anscheinend auch bei einem belgischen Schäferhund aus Siegburg rumgesprochen. Am Dienstagmittag (04.05.2021) lief das Tier im Bereich der Isaac-Bürger-Straße umher. Autofahrer hatten den freilaufenden Hund gegen 12.40 Uhr der Polizei gemeldet. Eine Polizeistreife fing den friedlichen Schäferhund ein. Passanten wiesen die Beamten darauf hin, dass das Jungtier vermutlich aus der Nähe stammt. Die Polizisten suchten die angegebene Anschrift auf und stellten fest, dass die Wohnungstür des Apartments offen stand. Vermutlich hatte der clevere Malinois die Tür von Innen geöffnet und seinen Spaziergang durch Siegburg gestartet. Aus der offen stehenden Wohnungstür drang starker Marihuanageruch, sodass die Beamten einen Blick in die 2-Zimmer Wohnung warfen.

Kleiderschrank dient als Gewächshaus

Im Schlafzimmer hatten die Bewohner hinter der Tür einen Kleiderschrank zum Marihuana-Gewächshaus umfunktioniert. Die fünf Pflanzen strömten den unverkennbaren Geruch aus. Noch während der Sicherstellung der Miniplantage erschienen die Mieter der Wohnung. Gegen beide wird wegen des Verdachts des illegalen Drogenanbaus ermittelt. Der belgische Schäferhund verblieb in der Obhut seiner Menschen. Die zuständige Ordnungsbehörde erhielt eine Nachricht, dass sich der Hund ohne Aufsicht im Stadtgebiet bewegt hatte.

Weiterlesen

Siegburg | Aktuelles

Ordnungsamt stellt Farbschmierer

REGIONAL.report Redaktion

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

Eine Streife des Siegburger Ordnungsamtes erwischte in der Nacht zu Samstag (17.04.2021) zwei Männer, die die Außenmauer des Oktopus Schwimmbades mit Farbe beschmierten. Sie zogen umgehend die Polizei hinzu. Die beiden Tatverdächtigen hatten die Stadtbediensteten bemerkt und traten die Flucht an. Einen 28-jährigen Lohmarer konnten die Ordnungsamtsmitarbeiter jedoch aufhalten. Die Polizei leitete umgehend die Fahndung nach dem flüchtigen Mittäter ein.

Die Wand des Freibades an der Zeithstraße war mit weißer und roter Farbe verunreinigt worden. Entsprechende Farbanhaftungen fanden sich auf der Kleidung des 28-Jährigen, die Tat räumte er jedoch nicht ein. Im Rahmen der Fahndung konnte ein 29-jähriger Siegburger im Nahbereich angetroffen werden. Beide waren offensichtlich Sympathisanten eines regionalen Fußballvereins. Der Siegburger leugnete jegliche Tatbeteiligung und stritt ab, den Lohmarer überhaupt zu kennen.

Die Farben und das Smartphone des 28-Jährigen wurden als Beweismittel sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die beiden jungen Männer gehen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Sachbeschädigung.

Weiterlesen

Siegburg | Aktuelles

Einbruch in Parfümerie am Siegburger Markt

REGIONAL.report Redaktion

Veröffentlicht vor

am

Symbolfoto Parfümerie / Foto: pixabay

In der Nacht zu Montag, 12.04.2021, gegen 03:00 Uhr, wurden Anwohner auf den Einbruchsalarm an einer Parfümerie am Siegburger Markt aufmerksam. Zeugen entdeckten zwei dunkel gekleidete Männer, die mit gefüllten Beuteln von dort in Richtung des Michaelsberges rannten. Die Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, konnte die Verdächtigen jedoch nicht finden. An der Parfümerie war die gläserne Eingangstür zerstört. Zahlreiche Produkte waren aus den Auslagen entwendet worden. Der Beutewert wird auf rund 15000,- Euro geschätzt. In der Nähe des Tatortes wurde Einbruchswerkzeug aufgefunden. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Siegburg unter Tel.: 02241 541-3121 entgegen.

Weiterlesen

Siegburg | Aktuelles

Chance für die Artenvielfalt

REGIONAL.report Redaktion

Veröffentlicht vor

am

Eine Hummel an einer Stinken Nieswurz fotografierte Clemens Esser am Michaelsberg. Der Landschaftsarchitekt erklärt dazu: „Im Rahmen der letztjährigen Baumaßnahme wurden am Michaelsberg eine Vielzahl von unterschiedlichen Blütenpflanzen gesetzt und gesät. Wenn sich diese in den nächsten Wochen ungestört entwickeln dürfen, dann eröffnen sich für interessierte Siegburger ganzjährig Möglichkeiten der Beobachtung der Insektenfauna. Die große Vielfalt der Pflanzen kann eine ebenso große Vielfalt in der Tierwelt, maßgeblich von Insekten, aber auch an Vögeln und Kleinsäugern, mit sich bringen. Dieser Artenreichtum in einem innerstädtischen Raum kann zu einem Alleinstellungmerkmal Siegburgs im gesamten Rheinland werden. Allerdings kann dies nur gelingen, wenn sich Mensch und Hund zurücknehmen, so dass sich die anderen Tiere und Pflanzen entwickeln können.“

Weiterlesen

Siegburg | Aktuelles

PKW nach wiederholter Drogenfahrt eingezogen

REGIONAL.report Redaktion

Veröffentlicht vor

am

Seit mehreren Monaten beschäftigte die Polizei Siegburg ein 34-jähriger Mann, der wiederholt unter Drogeneinfluss mit seinem Auto unterwegs ist. Einen Führerschein konnte der Siegburger auch nie vorweisen.

Am 24.02.2021 fiel er gegen 21.00 Uhr fahrend auf der Kaldauer Straße auf. Aufgrund der Erfahrungen aus vorangegangen Einsätzen, in denen der 34-Jährige aufgrund seines Drogenkonsums unberechenbar reagierte, wurde der Anhalte- und Kontrollvorgang durch zwei Streifenwagen durchgeführt. Der Siegburger am Steuer seines schwarzen BMW reagierte auf Ansprache teilnahmslos und desorientiert. In der nächsten Sekunde aufbrausend und aggressiv. Offensichtlich stand er wieder unter Drogeneinfluss. Er wurde im Streifenwagen zur Blutprobenentnahme ins Krankenhaus gefahren. Während der Fahrt zur Klinik verhielt er sich ruhig.

Bei der Blutprobenentnahme durch einen Krankenhausarzt kippte die Stimmung des 34-Jährigen in Aggressionen gegenüber dem Mediziner. Die anwesenden Polizeibeamten überwältigten den Siegburger und der Arzt konnte die Blutprobe wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss nur unter körperlichem Zwang entnehmen. Anschließend führten die Beamten den 34-Jährigen aus dem Krankenhaus und erteilten ihm einen Platzverweis, da mit seiner Rückkehr zu rechnen war. Die Polizisten behielten Recht, denn nach wenigen Minuten erschien der Drogensünder wieder am Krankenhaus und forderte lautstark und aggressiv um Einlass.

Zur Durchsetzung des Platzverweises nahmen Polizeibeamte den Siegburger in Gewahrsam und er verbrachte den Rest der Nacht in einer Polizeizelle.

Zur Verhinderung, dass der 34-Jährige fortgesetzt mit seinem BMW SUV unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein herumfährt, wurde der Wagen samt Schlüssel mit dem Ziel der dauerhaften Einziehung sichergestellt. Das Ermittlungsverfahren dauert an.

Weiterlesen

Siegburg | Aktuelles

Einbruch in Lebensmittelmarkt

REGIONAL.report Redaktion

Veröffentlicht vor

am

Als der Betreiber eines Lebensmittelmarktes an der Gartenstraße in Siegburg am (25.02.2021) gegen 07.00 Uhr seinen Laden aufschließen wollte, stellte er fest, dass der Schließzylinder fehlte und die Eingangstür aufgehebelt worden war. Er verständigte umgehend die Polizei. Zusammen mit den alarmierten Beamten betrat er das Geschäft. Es fehlte die Wechselgeldkasse mit rund 150 Euro Bargeld und eine bislang unbekannte Menge Zigaretten. Die Täter hatten zudem zwei Wasserpfeifen und das Aufzeichnungsgerät der Videoüberwachungsanlage mitgehen lassen. Die Polizei bitte um Hinweise zu verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruch unter der Rufnummer 02241 541-3121.

Weiterlesen

Topthemen

Beliebte Artikel