Kontaktieren Sie uns

Euskirchen | Aktuelles

Temporäre Fußgängerzone an der Bahnhofstraße

Mehr Platz für die Außengastronomie und die „Flaniermeile“ vom Bahnhof zur Innenstadt.

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

Insbesondere vor dem Hintergrund der pandemischen Situation wurden verschiedene Überlegungen angestellt, um die lokalen Gewerbetreibenden zu unterstützen. Für die Bahnhofstraße wurde die Möglichkeit erörtert, die Flächen für Außengastronomie vor den Gastronomiebetrieben auszuweiten bzw. einzurichten. Es wurde beschlossen, die Bahnhofstraße zu diesem Zweck als „Flaniermeile“ und „Tor vom Bahnhof zur Innenstadt“ im Rahmen einer Erprobungsphase für den allgemeinen Verkehr zu sperren und im Bereich der Hausnummern 9 – 29 eine „temporäre Fußgängerzone“ einzurichten. Die Umsetzung wird voraussichtlich zum 02.06.2021 erfolgen. Bei dieser Maßnahme handelt es sich ausdrücklich um eine auf sechs Monate befristete Erprobung, um Erkenntnisse zur Frage zu sammeln, ob eine dauerhafte Fußgängerzone in diesem Bereich zur Aufwertung der Umgebung künftig in Betracht kommt.

Durch die Reduktion des Verkehrs und die ausgeweitete Außenbestuhlung der ansässigen Gastronomiebetriebe in der Bahnhofstraße soll ebenfalls die Möglichkeit zum Aufenthalt in einem angenehmen Ambiente geschaffen werden. Die Kreisstadt Euskirchen ist an einem umfassenden Austausch mit den Gastronomen, Anliegern oder Besuchern sehr interessiert. Fragen, Rückmeldungen und Anregungen können per E-Mail über innenstadt@euskirchen.de oder telefonisch unter 02251 – 14471 mitgeteilt werden.

Euskirchen | Aktuelles

Widerstand in der Südstadt

Euskirchen: Protest gegen Bebauungspläne

Avatar

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben beabsichtigt in Euskirchen in der Südstraße und in der Billiger Straße mehrere Mehrfamilienhäuser zu bauen. Insgesamt sollen 112 Wohnungen auf 7.200 Quadratmeter vermietbare Wohnfläche entstehen. Die Umsetzung soll im Rahmen der Wohnraumoffensive des Bundes schnellstmöglich erfolgen. Spätestens Anfang 2023 sollen die Bagger rollen.

Erhalt der „grünen Lunge

In der Südstraße formiert sich nun Widerstand gegen die Bebauungspläne. „Erhaltet uns und unseren Kindern eine lebenswerte Umgebung“ lautet die Forderung von Anwohnerin Franziska Aschermann. In ihrer „openPetition“ an die Stadtverwaltung Euskirchen fordert sie unter anderem den Erhalt der „grünen Lunge“ in der Südstadt. „Es kann nicht sein, dass jede freie natürliche Fläche durch Beton zerstört wird!“www.openpetition.eu/li/petition/online/erhaltet-uns-und-unseren-Kindern-eine-lebenswerte-umgebung-in-der-suedstrasse

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Kreisverwaltung gewährt Zutritt nur noch mit negativem Schnelltest

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

Mehr Sicherheit für alle: Ab dem kommenden Montag, 3. Mai, ist der Zugang zur Kreisverwaltung und aller Nebenstellen nur noch mit einem negativen Schnelltest möglich. Die Vorlage eines negativen Schnelltestergebnisses wird vor dem Zutritt ins Kreishaus kontrolliert. Dieser Test kann entweder vor Ort im Kreishaus gemacht werden oder in einer der vielen Bürgerteststellen. Wichtig ist nur, dass der Test nicht älter als 24 Stunden zurückliegt.

Schnelltest im Kreishaus möglich

Die Kreisverwaltung richtet ab Montag im Kreishaus ein öffentliches Testzentrum für Besucherinnen und Besucher ein. Wer einen Termin in der Kreisverwaltung hat, kann sich hier kurzfristig testen lassen, und zwar montags bis samstags von 7:30 bis 11 Uhr. Betreiber des Testzentrums ist das Berufsbildungszentrum Euenheim (BZE). Vom Test bis zur Übermittlung des Ergebnisses sollten rund 30 Minuten einkalkuliert werden. Eine Terminreservierung für einen Schnelltest ist nicht nötig. Der Zugang zum Schnelltestzentrum erfolgt über einen separaten Eingang direkt neben dem Eingang am Hauptportal des Kreishauses.

Alternativ kann für den Besuch im Kreishaus natürlich auch ein negatives Testergebnis einer anderen Bürgerteststelle vorgelegt werden. Eine aktuelle Übersicht über alle Teststellen im Kreis Euskirchen findet sich auf https://corona.kreis-euskirchen.de

Nach wie vor gilt, dass die Räume der Kreisverwaltung von Besucherinnen und Besuchern nur nach Terminvereinbarung betreten werden dürfen und dass die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske besteht, wobei weiterhin dringend darum gebeten wird, für den besseren Schutz FFP2-Masken (bzw. vergleichbare wie KN95/N95) zu verwenden.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Wer erkennt Tatverdächtigen?

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

Am heutigen frühen Freitagmorgen (6.05 Uhr) stieg eine junge, männliche Person an der Bushaltestelle Euskirchen-Frauenberg in einen Linienbus mit Endhaltestelle Euskirchen/Zentraler Busbahnhof.

Streit eskalierte

Der Fahrgast stritt sich mit dem Busfahrer. Beim Aussteigen in Euskirchen (6.18 Uhr) stritt er sich nochmals verbal mit dem Fahrer. Nachdem der Fahrgast den Bus an der Endhaltestelle in Euskirchen um 6.18 Uhr verlassen hatte, zog er plötzlich eine Schusswaffe und feuerte auf die geschlossene Vordertür des Busses. Während der Schussabgabe befand sich der Busfahrer noch im Fahrzeug.

Das Projektil zerstörte den Glaseinsatz der Tür, drang aber nicht bis in das Innere des Busses durch. Der Täter entfernte sich nach der Tat fußläufig in Richtung Innenstadt. Bei der verwendeten Schusswaffe dürfte es sich nach derzeitigem Ermittlungsstand um eine Druckluftwaffe gehandelt haben, das Projektil konnte die Seitenscheibe in der Tür nicht durchschlagen. Es wurde niemand verletzt.

Angaben zum Täter

Bekleidung des Tatverdächtigen:

schwarze Jacke, graufarbenes Kappuzenshirt mit Aufschrift „Hilfiger“, Camouflage-Kappe, graue Hose mit schwarzen Streifen, darüber blaue Arbeitshose, helle Schuhe mit dunklen Seitenstreifen

Mithilfe von Bildern aus Kameras sucht die Kriminalpolizei Euskirchen auf Grundlage eines richterlichen Beschlusses nach dem Verdächtigen.

Wer kann Angaben zu der Person machen? Fotos siehe: https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/euskirchen-gefaehrlicher-eingriff-in-den-strassenverkehr

Hinweise bitte telefonisch an 02251 799-510 oder 02251 799-0 oder per Email an poststelle.euskirchen@polizei.nrw.de.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

GenoEifel in Euskirchen begrüßt

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Bürgermeister Sacha Reichelt (m.) besuchte die Eröffnung des Büros der Geno Eifel. Mit dabei waren Günther Schmidt (2.r.), Malte Duisberg (r.) und Corinne Rasky (l.) von der GenoEifel und Nadine Günther-Merzenich von der Diakonie / Foto: Kreisstadt Euskirchen

Seit 2017 ist die Generationengenossenschaft GenoEifel in Teilen des Kreises aktiv. Was als Seniorengenossenschaft angefangen hat, wurde ganz schnell eine Gemeinschaft, in der sich Jung und Alt gegenseitig aushelfen können.

Wer Mitglied wird, kann die Plattform bürgerschaftlicher Selbsthilfe nutzen und ein generationenübergreifendes Miteinander genießen. Die Mitglieder helfen sich aus, indem sie einander Mitfahrgelegenheiten bieten, Einkaufsdienste übernehmen, beim Ausfüllen von Formularen helfen oder sich als Leih-Großeltern oder Babysitter einbringen.

So ist die GenoEifel auch im Rahmen der Impfkampagne sehr aktiv gewesen. 450 Menschen wurden von der Genossenschaft nach Marmagen zur Impfung begleitet. Zusätzlich half man 2500 Menschen mit telefonischen Beratungen rund um das Thema Impfung.

Bürgermeister begrüßt GenoEifel in Euskirchen

Nun hat die GenoEifel auch einen Standpunkt in Euskirchen eröffnet. Jeden Dienstag ist Günther Schmidt in den Räumen der Diakonie Euskirchen von 10 bis 12 Uhr im Büro der Genossenschaft vor Ort und bringt Helfer und Hilfsbedürftige zusammen. Wer in dieser Zeit nicht kann, kann auch einen individuellen Termin vereinbaren. Schmidt macht auch Hausbesuche – beschränkt sich aber wegen der Corona-Pandemie zurzeit auf ein Gespräch an der Tür.

Zur Eröffnung besuchte Bürgermeister Sacha Reichelt die GenoEifel in ihren Räumen und hieß Vorstandssprecher Malte Duisberg, Projektkoordinatorin Corinne Rasky und den Euskirchener Ansprechpartner Günther Schmidt stellvertretend für die Genossenschaft in Euskirchen willkommen.

„Nach meiner festen Überzeugung wird die GenoEifel mithelfen, die gute Lebensqualität in unserer schönen Stadt weiter zu verbessern“, so Bürgermeister Reichelt. Die Genossenschaft trage gemeinsam mit den bereits vorhandenen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Organisationen dazu bei, dass weitere tragfähige und nachhaltige soziale Netze geknüpft würden. Der Bürgermeister bedankte sich für das Engagement und wünschte der GenoEifel alles Gute für die Arbeit in der Kreisstadt.www.genoeifel.de

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Beiträge für die OGS und das Mittagessenentgelt entfallen

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

Die Stadt hat entschieden, nachdem der Haupt- und Finanzausschuss im März beschlossen hatte, für die Monate Februar und März die Beiträge für die Offene Ganztagsschule (OGS) auszusetzen, auch für April 2021 die Beiträge nicht einzuziehen, obwohl immer noch keine rechtliche Grundlage für einen Verzicht auf die Einziehung der Beiträge besteht und das Land NRW noch keine Entscheidung über die Aussetzung der OGS-Beiträge getroffen hat.

Auch das Entgelt für das Mittagessen wird für den Monat April 2021 nicht eingezogen. Eltern, deren Kinder im Rahmen der (Not-)Betreuung/OGS im April das Mittagessen tatsächlich wahrgenommen haben, werden eine individuelle Abrechnung von der Stadt erhalten.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Pkw blieb auf Dach liegen

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

Eine 33-Jährige aus Swisttal befuhr mit ihrem Pkw am Montag (17.38 Uhr) die Landstraße 178, aus Richtung Euenheim kommend in Fahrtrichtung Billig.

Ausgangs einer Linkskurve kam die Frau aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie geriet ins Schleudern und überschlug sich.

Der Pkw blieb auf dem Dach auf der Fahrbahn liegen. Die Frau wurde schwerverletzt und mittels Rettungshubschrauber einer Uniklinik zugeführt.

Ermittlungen ergaben, dass die Fahrerin alkoholisiert war (1,7 Promille).

Die Landstraße 178 blieb während der Unfallaufnahme für beide Fahrtrichtungen zwischen Euenheim und der Siedlung Euskirchener Heide komplett gesperrt.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Wegen Drogenhandels festgenommen

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

Zivilfahnder der Polizei Euskirchen nahmen am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) einen 24-Jährigen Euskirchener fest, da in einer Wohnung, in der sich der Beschuldigte aufhielt, eine nicht geringe Menge Marihuana aufgefunden wurde. Die Drogen wurden sichergestellt, der Euskirchener vorläufig festgenommen.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Schraube vor PKW-Reifen

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

Am Samstag, 17.04.2021, gegen 16:00Uhr, bemerkte ein Anwohner der Käthe-Kollwitz Straße in Euskirchen eine Schraube unmittelbar vor dem Reifen seines PKW, diese war so aufgestellt, dass sie sich beim Losfahren in den Reifen gebohrt hätte. Eine Überprüfung der in der Nähe abgestellten PKW ergab, dass bei weiteren vier Fahrzeugen ebenfalls eine Schraube vor einem Reifen aufgestellt war.

Hinweise bitte an die Polizei Euskirchen unter 02251/799-0 oder postselle.euskirchen@polizei.nrw.de

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Festnahme dank Zivilcourage

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

Am frühen Morgen des 17.04.2021 wurde ein 22jähriger aus Bad Münstereifel durch Zeugen dabei beobachtet, wie er Zigaretten durch ein Loch in der Scheibe eines Kiosks auf der Kapellenstraße entwendete.

Der Täter konnte trotz Gegenwehr durch mehrere Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Zunächst gab er einen falschen Namen an, dies konnte jedoch schnell geklärt werden, mit seinen richtigen Personalien lag ein Haftbefehl gegen ihn vor.

Weiterlesen

Euskirchen | Aktuelles

Vollsperrung aufgrund Kanal- und Straßensanierung

Redaktion Euskirchen

Veröffentlicht vor

am

Straßensperrung / Foto:pixabay

Im Zuge der Kanal- und Straßensanierung muss die Taubenstraße in Flamersheim vom 06.04. bis 30.06.2021 voll gesperrt werden. Zur Aufrechterhaltung der Andienung und Nutzung des Feuerwehrgerätehauses werden die Arbeiten in zwei Baustellenabschnitte (BA) aufgeteilt, mit je einer dauerhaften hälftigen Zufahrtsmöglichkeit für die Kräfte der freiwilligen Feuerwehr. Im ersten Bauabschnitt vom 6.04. bis 21.05.2021 wird die Taubenstraße im Abschnitt zwischen dem Kreisverkehrsplatz „Mönchstraße“ bis zum Feuerwehrgerätehaus gesperrt und im zweiten Bauabschnitt vom 22.05. bis 30.06.2021 der Bereich zwischen dem Feuerwehrgerätehaus und „In der Comme“.

Weiterlesen

Topthemen

Beliebte Artikel