Kontaktieren Sie uns

Zülpich | Aktuelles

Beinaheunfall durch Wildpinkler

Alkoholisierter Mann uriniert von Brücke an B 477/265

Veröffentlicht vor

am

Ein Wildpinkler verursachte fast einen Unfall auf der Bundesstraße / Foto: pixabay

Ein 51-Jähriger aus Zülpich urinierte am Montag Nachmittag von einer Brücke auf die Fahrbahn der Bundesstraße 477 / Bundesstraße 265.

Dabei wurden vom wüsten Strahl des Mannes ein PKkW sowie ein Kradfahrer getroffen. Der Pkw-Führer hielt sein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand an. Der hinter ihm fahrende Kradfahrer drehte sich im Schreckmoment um und erkannte, wie der Zülpicher auf die Fahrbahn urinierte. Nur durch plötzliches Lenken konnte der Kradfahrer einen Zusammenstoß verhindern.

Wildpinkler war betrunken und bekommt Anzeige

Der alkoholisierte Zülpicher konnte im Nahbereich angetroffen werden. Es wurde eine Anzeige wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gefertigt. Das war ein teurer Toilettengang.

Zülpich | Aktuelles

Extrafrequenz für Zülpich

Veröffentlicht vor

am

Mal eben so senden geht leider nicht! Es war ein Kraftakt über mehrere Jahre, bis Radio Euskirchen die UKW-Frequenz 91,9 MHz regulär in Betrieb nehmen durfte. Die Besonderheit: Es ist eine Antenne, die speziell für Zülpich und Umgebung im Zülpicher Gewerbegebiet aufgebaut und in Betrieb genommen wurde, um hier den Empfang des Lokalradios zu verbessern.

Bei modernen Antennen geht es nicht alleine um das Radiosignal, das ausgesendet werden muss. Auch Autoradios müssen mit dem RDS-Signal versorgt werden, das während der Fahrt für den automatischen Wechsel zwischen den einzelnen Frequenzen sorgt und zusätzlich im Display anzeigt, was gehört wird.

„Das Lokalprogramm ist zwar auch auf digitalen Wegen – Apps, iTunes, Web usw. – empfangbar, aber 80 Prozent der Menschen hören ihr Lieblingsradio nach wie vor per UKW“, sagt Radio Euskirchen-Chefredakteur Norbert Jeub. Es wäre also fahrlässig, diese bewährte Technologie zu vernachlässigen.

Internationale Frequenzabsprachen waren nötig. Eine Bonner Behörde ist zuständig für technische Genehmigungen und letztlich musste die Landesanstalt für Rundfunk in Düsseldorf ihr Okay geben. Zwischenzeitlich gab es Testsendungen, ob mit der zusätzlichen Antenne das Radio Euskirchen-Programm in Zülpich wirklich besser zu empfangen ist. 

Gewünscht habe er sich die Verbesserung schon lange, sagt Chefredakteur Jeub. Möglich gemacht hat das jetzt ein lokaler Fachmann für Sendefrequenzen. Christian Milling betreibt sein Unternehmen in Euskirchen und ist ein bundesweit gefragter Spezialist für kreative Lösungen und knifflige Fälle. Er hat die kleine Frequenz aufgespürt, den Standort ausgewählt und alle Genehmigungen besorgt, so dass Radio Euskirchen nun unter 91,9 MHz auch in Zülpich einwandfrei zu hören ist.

Weiterlesen

Zülpich | Aktuelles

Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen

Veröffentlicht vor

am

Am Freitagnachmittag gegen 17.10 Uhr befuhr ein 18 jähriger Pkw Fahrer aus Hürth die B265 aus Richtung Erftstadt kommend in Fahrtrichtung Langendorf. An der Einmündung zur Römerallee wollte er nach links ins Stadtgebiet Zülpich abbiegen. Aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah er einen 29 jährigen Pkw Fahrer aus Nideggen, der ihm auf der B265 entgegen kam.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Sowohl die beiden Fahrer als auch die beiden Beifahrer wurden nach notärztlicher Behandlung an der Unfallstelle mittelschwer verletzt mit mehreren Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Für die Unfallaufnahme war die B265 komplett gesperrt. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr abgestreut und beseitigt.

Weiterlesen

Zülpich | Aktuelles

Neuer Standort für Nemmenicher Wegekreuz

Veröffentlicht vor

am

Der Wirtschaftsweg zwischen dem Zülpicher Gewerbegebiet und der Landesstraße 162 bei Nemmenich wird zu einer vollwertigen, öffentlichen Straße ausgebaut. Dank dieser neuen, leistungsfähigen Erschließungsstraße mit angrenzendem Radweg soll in Zülpich eine Verkehrsentlastung von Bonner Straße, Frankengraben und Römerallee erreicht werden. Um einen möglichst verkehrssicheren Verlauf der Trasse ohne Verengungen erreichen zu können, werden nun als vorbereitende Maßnahmen unweit des Abzweigs zur L162 zwei Ahornbäume gefällt und ein Wegekreuz versetzt.

Gegen die Baumfällungen bestehen laut der Expertise des eingebundenen Baumgutachters keine artenschutzrechtlichen Bedenken. Außerdem wurde diese Maßnahme im Vorfeld mit Vertretern der Bürgerinitiative „Aufbäumen für Zülpichs Bäume“ abgestimmt. Auch diese sind mit der Vorgehensweise der Verwaltung absolut einverstanden, sofern in ausreichendem Maße für eine adäquate Ersatzpflanzung gesorgt wird. Darüber hinaus hat auch die Denkmalbehörde der Versetzung des Wegekreuzes ihre Zustimmung erteilt. Und nicht zuletzt wurde auch mit den Landwirten, die sich seinerzeit finanziell in die Restaurierung des Wegekreuzes eingebracht hatten, Einvernehmen erzielt.

Der Planungsentwurf sieht vor, das unter Denkmalschutz stehende Wegekreuz um etwa vier Meter nach hinten zu versetzen. Dort soll es von vier neu zu pflanzenden Bäumen sowie Sträuchern eingefasst werden. Außerdem ist neben dem parallel zur neuen Verbindungsstraße verlaufenden Fahrradweg die Anlage eines Blühstreifens geplant. Auf diese Weise wird ein Ensemble entstehen, das ökologisch zu einer wesentlichen Aufwertung der Situation vor Ort führen wird.

Weiterlesen

Zülpich | Aktuelles

Vermisste 57-Jährige tot aufgefunden

Veröffentlicht vor

am

Die seit dem 08.05.2020 aus einer Krankenanstalt in Zülpich vermisst gewesenen, 57-jährige Jutta B., ist am 05.02.2021 durch Spaziergänger zwischen Zülpich-Hoven und Zülpich-Merzenich aufgefunden worden.

Untersuchungen der Rechtsmedizin ergaben, dass es sich bei den sterblichen Überresten eindeutig um die der gesuchten Frau handelte.

Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

Weiterlesen

Beliebte Artikel