Kontaktieren Sie uns

Auto & Mobilität

Der puristische Auftritt

Volkswagen zeigt die elektrische Einstiegsmobilität: der ID. LIFE

Veröffentlicht vor

am

Volkswagen / WMD

Volkswagen beschleunigt mit der ACCELERATE Strategie nochmals seine Elektrifizierungs-Offensive und will nachhaltige Mobilität für noch mehr Menschen zugänglich machen. Weiter den ausführlichen Bericht lesen….

Mehr Artikel zum Thema Auto & Mobilität

Weiterlesen

Auto & Mobilität

Kein Leder für Volvo E-Modelle

Neue Materialien aus biobasierten und recycelten Quellen

Veröffentlicht vor

am

Volvo // WMD

Volvo Cars setzt sich verstärkt für den Tierschutz ein: Beginnend mit dem Volvo C40 Recharge Pure Electric, werden alle vollelektrischen Volvo Modelle in Zukunft ohne Leder vorfahren. Weiter den ausführlichen Bericht lesen….

Mehr Artikel zum Thema Auto & Mobilität

Weiterlesen

Auto & Mobilität

Genesis ist in Europa gestartet

Vier Modelle sind lieferbar – Auch elektrifizierte Varianten folgen

Veröffentlicht vor

am

Genesis // WMD

Genesis startete in diesem Sommer seinen offiziellen Markteintritt in Europa – seit Juni sind die ersten beiden Modelle in Deutschland bestellbar. WeiterdenausführlichenBerichtlesen….

Mehr Artikel zum Thema Auto & Mobilität

Weiterlesen

Auto & Mobilität

Beleuchtung überprüfen

Traditionelle Aktion „Licht-Test“ ist gestartet

Veröffentlicht vor

am

Sicherheit ist im Straßenverkehr das A und O. Deshalb bieten die 36.600 Kfz-Meisterbetriebe den Autofahrern jedes Jahr die kostenlose Überprüfung des Auto-Lichts an. Weiter den ausführlichen Bericht lesen….

Mehr Artikel zum Thema Auto & Mobilität

Weiterlesen

Auto & Mobilität

Entspannt unterwegs

Neue Fahrerassistenzsysteme bietet ein Höchstmaß an Komfort

Veröffentlicht vor

am

Moderne Fahrzeuge sind längst nicht mehr reine Fortbewegungsmittel, die uns von A nach B bringen – auch das Fahrerlebnis steht im Mittelpunkt. Weiter den ausführlichen Bericht lesen….

Mehr Artikel zum Thema Auto & Mobilität

Weiterlesen

Auto & Mobilität

Subaru XV elektrifiziert

Neuer 2,0-Liter Vierzylinder e-Boxer leistet 150 PS

Veröffentlicht vor

am

Subaru // WMD

Der Subaru XV bietet als kompakter Crossover-SUV das markentypische permanente Allradsystem Symmetrical AWD wahlweise kombiniert mit einem konventionellen oder einem elektrifizierten Boxermotor. Beim e-Boxer unterstützt ein kleiner Elektromotor den 2,0 Liter Vierzylinder-Benziner, der 150 PS (110 kW) leistet. Weiter den ausführlichen Bericht lesen….

Mehr Artikel zum Thema Auto & Mobilität

Weiterlesen

Auto & Mobilität

Neuer Polo will beleben

Erweiterte Ausstattung aus höherer Fahrzeug-Klasse

Veröffentlicht vor

am

Volkswagen // WMD

Der neue Polo fährt vor: Der Kleinwagen präsentiert sich mit einer neu gestalteten Front- und Heckpartie, Komfort- und Assistenzsystemen aus höheren Fahrzeugklassen, einem deutlich größeren serienmäßigen Ausstattungsumfang und einigen digitalen Features – drei Motorisierungen stehen zur Wahl. Weiter den ausführlichen Bericht lesen….

Mehr Artikel zum Thema Auto & Mobilität

Weiterlesen

Auto & Mobilität

Verkehrsentlastung in der City

Erste ID.BUZZ-Prototypen für das Autonome Fahren

Veröffentlicht vor

am

Im schwarz-weißen Tarnkleid und mit hohen Dachaufbauten rollt der ID. BUZZ AD leise surrend in die Halle, in der die „New Auto Night“ des Volkswagen Konzerns stattfand. Weiter den ausführlichen Bericht lesen….

Mehr Artikel zum Thema Auto & Mobilität

Weiterlesen

Auto & Mobilität

Hyundai bietet junge Modellpalette

Anteil alternativer Antriebe auf hohem Niveau

Veröffentlicht vor

am

Hyundai // WMD

Hyundai bleibt in Deutschland auf Rekordkurs. Der September ist der fünfte Monat in Folge, den der koreanische Hersteller mit einem monatlichen Bestwert abschließt. Weiter den ausführlichen Bericht lesen….

Mehr Artikel zum Thema Auto & Mobilität

Weiterlesen

Auto & Mobilität

Carsharing ohne Kostenfalle

So lassen sich Versicherungslücken bei der Mobilität auf Zeit vermeiden

Veröffentlicht vor

am

Einfach per Smartphone ein Auto buchen und elektrisch losbrausen. Carsharing-Nutzer sollten allerdings auf versteckte Kosten etwa bei einem Unfall achten. Foto: djd/www.carassure.de/Getty Images/Volodymyr Kalyniuk

Bei vielen Fahrzeugen handelt es sich genau genommen um „Standzeuge“, die nur alle paar Tage mal bewegt werden. Und je mehr Aufgaben im Homeoffice erledigt werden, desto seltener wird das Auto überhaupt noch benötigt. Die Folge: Viele verzichten mittlerweile auf ein eigenes Kfz oder schicken zumindest den Zweitwagen in Rente – und entscheiden sich stattdessen für Mobilität auf Zeit. Carsharing wird nicht nur in den Großstädten immer beliebter. Laut Statista waren zu Jahresbeginn 2021 bundesweit bereits 2,87 Millionen Nutzer bei den verschiedenen Anbietern registriert. Das sind fast 600.000 mehr als ein Jahr zuvor. Vor allem Elektroautos sind als Sharing-Fahrzeuge immer stärker gefragt – das Autofahren auf Zeit und die umweltfreundliche Mobilität mit erneuerbaren Energien passen gut zusammen. Zudem ist dies eine passende Gelegenheit, ein E-Auto bei geringen Kosten selbst einmal auszuprobieren.

Ein Jahr lang sorgenfrei Carsharing nutzen

Hinzu kommt ein weiterer Vorteil des Carsharing: Die Kunden zahlen nur für die Zeit, in der sie das Fahrzeug tatsächlich benötigen. Die Carsharingdienste werben mit hoher Flexibilität, einfacher Buchung per Smartphone und bei Elektroautos mit klimafreundlicher Mobilität, nicht nur in der Stadt. Damit es keine bösen Überraschungen gibt, sollten die Nutzer allerdings auf mögliche versteckte Kosten achten. Was passiert zum Beispiel, wenn man einen Unfall verursacht? Die Haftpflichtversicherung, die für Schäden an anderen Fahrzeugen aufkommt, ist in den Mietgebühren bereits enthalten. Für Beulen und Lackkratzer am eigenen Gefährt hingegen werden Selbstbeteiligungen von bis zu 1.500 Euro fällig. Eine Verringerung dieses Betrags ist häufig gar nicht möglich – und wenn, dann nur zu hohen Zusatzkosten. Eine Alternative stellen spezielle Versicherungsangebote wie von Carassure dar. Im Fall der Fälle übernehmen sie die Selbstbeteiligung. Der Schutz gilt zwölf Monate lang für jede Nutzung. Das lohnt sich noch mehr, wenn die Verbraucher über das Jahr hinweg bei unterschiedlichen Carsharing-Anbietern buchen.

Risiken im Schadensfall ausschließen

Der Zusatzschutz übernimmt nicht nur die Selbstbeteiligung bei eigenverschuldeten Schäden. Zusätzlich sind die Kunden vor Regressforderungen der Kfz-Haftpflichtversicherung bei grober Fahrlässigkeit bis zu einer Höhe von 5.000 Euro abgesichert. Unter www.carassure.de gibt es mehr Informationen zum Angebot, das ebenso für Mietfahrzeuge oder in verschiedenen Kombipaketen auch für die Nutzung im In- und Ausland online abschließbar ist. Gemeldet wird ein Schaden erst, wenn die Rechnung vom Carsharing- oder Mietwagenanbieter über die Selbstbeteiligung vorliegt.

Weiterlesen

Auto & Mobilität

Der Löwe nimmt Kompaktklasse ins Visier

Peugeot präsentiert die neue Generation des 308

Veröffentlicht vor

am

Peugeot / WMD

Die Elektrifizierung steht im Zentrum der Markenstrategie von Peugeot. Der neue Peugeot 308 wird gleich zur Markteinführung mit zwei aufladbaren Hybridmotoren in der Kompakt-Limousine und als Kombi 308 SW angeboten. Weiter den ausführlichen Bericht lesen….

Mehr Artikel zum Thema Auto & Mobilität

Weiterlesen

Beliebte Artikel