Kontaktieren Sie uns

Erftstadt | Aktuelles

31. Auflage für Jahrbuch der Stadt Erftstadt

Jahrbuch der Stadt Erftstadt wurde auf Burg Konradsheim vorgestellt

Veröffentlicht vor

am

Die offizielle Vorstellung des 31. Jahrbuchs auf Burg Konradsheim / Foto: Kirchharz / Stadt Erftstadt

Zum 31. Mal veröffentlicht die Stadt Erftstadt ein Jahrbuch, das auf aktuelle Ereignisse und Historisches eingeht. Bei der Vorstellung der neuen Ausgabe betonte der Leiter des Historischen Archivs, Dr. Frank Bartsch, die Vielfalt der Themen, die auch die Vielfalt in
Erftstadt widerspiegelt: „Wenn man glaubt schon alles in Erftstadt zu kennen, sollte man das Jahrbuch lesen. Man legt es nicht mehr aus der Hand.“

Reichsgräfin ziert das Buchcover

Das diesjährige Titelbild würdigt eine Frauenpersönlichkeit aus Erftstadt, Antonia Reichsgräfin von Wolff-Metternich zur Gracht (1744–1827), die als erste Förderin für den jungen Ludwig van Beethoven von großer Bedeutung war. Der Beitrag von Dr. Michael Ladenburger, geht den bis dato nur wenig bekannten Beziehungen des weltberühmten Komponisten zu unserer Stadt nach. Die besonderen, jahrhundertelangen Kontakte der Kölner
Dombauhütte zu Lechenich skizziert anschaulich die Kölner Dombaumeisterin a. D., Prof. Dr.
Barbara Schock-Werner.

Gesellschaft und Kultur in Erftstadt

Neben weiteren orts- und personengeschichtlichen Darstellungen kommt wie immer das vielfältige gesellschaftliche und kulturelle Leben nicht zu kurz. Ein Portrait über das Friesheimer „Westminster“ gehört ebenso zur diesjährigen Ausgabe sowie ein umfassender Beitrag über das Unternehmerinnennetzwerk „uTe“. In ausführlichen Nachrufen wird auf das beeindruckende Lebenswerk der ehemaligen Jahrbuchautoren Hanna Stommel und Walter Keßler eingegangen. Das aktuelle Jahrbuch der Stadt Erftstadt ist ab sofort zum Preis von 9,70 Euro in den Buchhandlungen Köhl in Liblar und Lechenich, in der Buchhandlung Pier in Liblar, im Schreib- Shop Marschalleck in Lechenich, im Lindenlädchen in Bliesheim, bei Natalie‘s Post & mehr in Gymnich, in der Landapotheke in Erp und im Köttinger Dorfladen erhältlich.

Weiterlesen
Schreiben Sie einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erftstadt | Aktuelles

Erftstadt: Verdacht auf sexuellen Missbrauch

Familienvater soll Kinderpornos besitzen

Veröffentlicht vor

am

Bereits am gestrigen Donnerstag haben die Staatsanwaltschaft und die Polizei die Wohnung einer Familie in Erftstadt durchsucht. Der Vater steht in Verdacht Daten mit sexuellem Missbrauch zu besitzen und diese auch verbreitet zu haben.

Bei der Razzia wurden mehr als 15 Datenträger unter dem Einsatz von zwei Spürhunden sichergestellt. Der Verdacht, das sich auch Bildmaterial der eigenen Kinder auf den Datenträgern befindet hat sich bis dato zum Glück nicht bestätigt. Den Mann erwartet jetzt eine Anzeige wegen Besitzes von Kinderpornographie für die er sich verantworten muss. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Weiterlesen

Brühl | Aktuelles

Sturmtief Hendrik sorgt für Kleinholz

Schlosspark Lechenich bleibt bis Ende der Woche gesperrt

Veröffentlicht vor

am

100 Jahre stand die Esche im Lechenicher Schlosspark bis zum Sturm am vergangenen Donnerstag. Aufnahme: Wormland / Stadt Erftstadt

Das Sturmtief Hendrik hat in der vergangenen Woche im Schlosspark in Lechenich und Brühl einige Schäden verursacht. So sind größere Äste aus einem Ahorn und einer alten Platane ausgebrochen. Eine 100 Jahre alte Esche ist komplett am Stamm zerbrochen und hat einen kleineren, gegenüberliegenden Ahorn mitgerissen und die Krone einer neu gepflanzten Linde umgeknickt. Die Schäden werden im Laufe der Woche beseitigt. Nach dem Abschluss der Aufräumarbeiten wird zum Ende der Woche der Schlosspark in Lechenich wieder für Besucher geöffnet.

Weiterlesen

Erftstadt | Aktuelles

Erftstadt: Familienausflug endet in Tragödie

Unfall in Erftstadt erp. Mutter verstirbt noch an Unfallstelle. Vater und Baby überleben schwer verletzt.

Veröffentlicht vor

am

Die Fahrbahn musste bis in die Nacht zur Unfallaufnahme gesperrt werden / Foto: pixabay

Der Ausflug einer Familie aus Meerbusch endete mit einem schweren Verkehrsunfall. Die Familie war am Samstag, 18.09.2021 gegen 16:15 Uhr, auf der Landesstraße 33 (L33) im Bereich Erftstadt- Erp unterwegs. Der 37- jährige Familienvater lenkte das Fahrzeug aus Richtung Vettweiß kommend in Fahrtrichtung Erftstadt. Kurz vor der Einmündung der Landesstraße 51 (L51) geriet das Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve zunächst auf die Gegenfahrspur, kollidierte auf dem angrenzenden Grünstreifen mit einem Baum und einige Meter weiter mit einem zweiten Baum. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und kam in einem Maisfeld auf dem Dach liegend zum Stillstand. Ein entgegenkommender Fahrzeugführer konnte dem verunfallten Fahrzeug rechtzeitig ausweichen, so dass es nicht zu einem Zusammenstoß kam.

Mutter verstirbt am Unfallort

Die Ehefrau des Fahrers verstarb an der Unfallstelle. Der Familienvater und das einjährige Kind wurden vor Ort durch Rettungskräfte medizinisch erstversorgt. Sie wurden anschließend mit schweren Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Polizei nahm den Verkehrsunfall vor Ort unter Hinzuziehung eines Kraftfahrzeugsachverständigen auf. Der total beschädigte PKW wurde sichergestellt. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde die Fahrbahn zwischen Vettweiß- Müddersheim und Erftstadt- Erp gesperrt. Nach Reinigung der Unfallstelle wurde die Sperrung in der Nacht, gegen 02:10 Uhr, für den Verkehr wieder freigegeben. Warum das Fahrzeug von der Fahrbahn abkam ist nun Gegenstand der Ermittlungen des Verkehrskommissariats in Hürth.

Weiterlesen

Erftstadt | Aktuelles

Erftstadt Blessem: Erneut Damm überspült

Vordamm der Erft nach erneuten Regenfällen überspült.

Veröffentlicht vor

am

Wieder ist Erftstadt Blessem von einem überspülten Damm betroffen / Foto: privat

Nach den starken Niederschlägen vom Wochenende ist in Erftstadt-Blessem ein Damm überspült worden. Hierbei handelt es sich um einen Vordamm der Erft! Das Regenwasser läuft aktuell in die dortige Kiesgrube und den Bereich zwischen Hauptdamm und Zwischendamm. Der Rhein-Erft Kreis beobachtet die Situation vor Ort ganz genau. Zur Zeit stellt die Situation aber keine Gefahr dar.

Anwohner von Feuerwehr direkt informiert

Die Feuerwehr hat die Anwohner direkt über Lautsprecherdurchsagen und Handzettel über die Situation informiert. Aktuell geht von dem überspülten Damm keine Gefahr für die Anwohner oder Erftstadt-Blessem aus.

Wieso ist der Damm überspült worden?

Nach aktuellen Informationen sind verstopfte Rohre der Grund dafür das der Damm überspült worden ist. Dieses Problem wird gerade behoben.

Weiterlesen

Erftstadt | Aktuelles

Erftstadt: Kind kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Schülerin wollte Zebrastreifen überqueren und wurde dabei von einem LKW erfasst.

Veröffentlicht vor

am

Polizei und Feuerwehr mussten die Weilerswister Straße beidseitig sperren / Foto: Rico_Loeb (pixabay)

Am Donnerstagnachmittag (26. August) ist eine Schülerin (11) bei einem Verkehrsunfall in Erftstadt-Friesheim so schwer verletzt worden, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Auch ein eigens per Hubschrauber hinzugezogener Notarzt hatte dem Mädchen nicht mehr helfen können.

Mädchen wollte Zebrastreifen überqueren

Nach Zeugenangaben wollte das Mädchen gegen 16.30 Uhr an einem Fußgängerüberweg die Weilerswister Straße überqueren. Zu diesem Zeitpunkt soll sich dort der Verkehr in beide Richtungen gestaut haben. Als die 11-Jährige die Straße betrat, wurde sie von einem Lastwagen erfasst und überrollt. Der Fahrer (32) der Zugmaschine erlitt einen Schock. Vorsorglich stellten Polizisten das Mobiltelefon des 32-Jährigen als Beweismittel sicher.

Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln unterstützt die örtlichen Polizisten bei der Sicherung und Dokumentation der Unfallspuren. Das Verkehrskommissariat der Polizei Rhein-Erft-Kreis hat die Ermittlungen aufgenommen.

Straße für LKW weiterhin gesperrt

Die Unfallaufnahme ist mittlerweile abgeschlossen. Die Beamten gaben die Weilerswister Straße bereits für den Individualverkehr frei. Lastwagen können die Unfallstelle derzeit noch nicht passieren.

Weiterlesen

Erftstadt | Aktuelles

Peter Kamp Ombudsmann in Erftstadt

Neutrale Schiedsperson für die Gewährleistung einer gerechten Spendenverteilung

Veröffentlicht vor

am

Peter Kamp als Ombudsmann in Erftstadt benannt. /Foto:Stadt Erftstadt

Auf das Spendenkonto der Stadt Erftstadt für die Opfer der Hochwasserkatastrophe sind mittlerweile mehr als 5,5 Millionen Euro eingegangen. Um eine gerechte und transparente Verteilung der Spenden zu gewährleisten, hat die Erftstädter Bürgermeisterin nach einer unabhängigen und renommierten Persönlichkeit als neutrale Schiedsperson gesucht. Peter Kamp, ehemaliger Präsident des Oberlandesgerichts Köln, ist dafür bestens geeignet und ab sofort der Ombudsmann in Erftstadt.

Auf das für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Erftstadt eingerichtete Spendenkonto der Stadt Erftstadt sind mittlerweile mehr als 5,5 Millionen Euro eingegangen. Mit Hochdruck wurde an der notwendigen Richtlinie zur transparenten Verteilung der Spenden gearbeitet. Diese wird dem Rat der Stadt auf einer Sondersitzung am 24. August 2022 vorgelegt und muss von diesem beschlossen werden.

Um eine gerechte Verteilung zu garantieren, war die Bürgermeisterin auf der Suche nach einer unabhängigen Schiedsperson. „Ein längeres Gespräch mit dem Oberbürgermeister von Grimma, Matthias Berger, hat mich zusätzlich darin bestätigt, eine Ombudsperson für Erftstadt zu gewinnen. Die Stadt Grimma war 2002 und 2013 selbst von Hochwassern stark betroffen und der Oberbürgermeister bestätigte mir, dass eine Ombudsperson hervorragend schlichtend unterstützen kann“ so Carolin Weitzel wörtlich.

In mehreren Gesprächen konnte die Bürgermeisterin den ehemaligen Präsidenten des Oberlandesgerichts Köln Peter Kamp für diese wichtige Aufgabe gewinnen. „Peter Kamp, der als Rechtsanwalt begann, 1979 in den richterlichen Dienst bei dem Landgericht Mönchengladbach eintrat, später Abteilungsleiter im nordrhein-westfälischen Justizministerium war und seine berufliche Laufbahn als Präsident des Oberlandesgerichts Köln und Vizepräsident des Verfassungsgerichtshofs NRW beendete, ist für diese sensible Aufgabe die ideale Besetzung.

Ausgezeichneter juristischer Sachverstand, parteipolitische Neutralität, hervorragendes Verständnis für wirtschaftliche und soziale Fragen, langjährige Erfahrung in der Gestaltung konsensualer Lösung und der Vermittlung auch schwieriger Entscheidungen sowie ein hohes Ansehen in der Bürgerschaft zeichnen Peter Kamp aus. Ich freue mich, dass er meiner Bitte entsprochen hat und uns bei der Verteilung der Spenden unterstützt“ so Weitzel weiter.

Am Montag, 09. August 2021 haben die Fraktionsvorsitzenden des Erftstädter Rates der Ernennung von Peter Kamp zum Ombudsmann zugestimmt. Er kann damit seine ehrenamtliche Schiedstätigkeit aufnehmen. „Es ist gut zu wissen, dass in einem möglichen Streitfall ein ehemaliger, erfahrener Richter unabhängig bewerten und eine für alle akzeptable Lösung herbeiführen kann“ erklärte die Bürgermeisterin abschließend.

Weiterlesen

Erftstadt | Aktuelles

Lage in Erftstadt-Blessem stabil

Ortschaft wieder für Bewohnerinnen und Bewohner sowie Presse und Helfer und Helferinnen geöffnet.

Veröffentlicht vor

am

Der Ortsteil Blessem ist abgesichert und zunächst stabil / Foto: REGIONAL.report

Nachdem die Bewohnerinnen und Bewohner des Hochwassergebiets Erftstadt-Blessem seit dem Vormittag zurück in den Ort sowie in ihre Häuser konnten, folgt nunmehr der nächste Schritt bei der Öffnung der von der Flutkatastrophe betroffenen Ortschaft.

Situation durch Experten als stabil bewertet

Am Morgen waren weitere Untersuchungen durch Experten zur Ortslage durchgeführt worden. Wie Landrat Rock und Bürgermeisterin Weitzel in einem gemeinsamen Statement um 12.00 Uhr mitteilten, ist die Situation ausreichend stabilisiert, um weitere Personen in den Ort zu lassen. Seit dem Mittag ist das Begehungsverbot nunmehr auch für Helferinnen und Helfer sowie die Vertreterinnen und Vertreter der Presse bis auf weiteres aufgehoben. Es werden mobile Sirenen vor Ort vorgehalten, die neben Alarmtönen auch Sprachdurchsagen der Einsatzkräfte möglich machen, um die Anwohnerinnen und Anwohner bei möglichen Erdbewegungen oder sonstigen Gefahren zu warnen. Feuerwehr und Polizei sind dauerhaft vor Ort.

Das Betretungsverbot gilt weiterhin für die 100-Meter-Sicherheitszone, die um die Abbruchkante gezogen wurde. Der Bereich Radmacher Straße – Eschenweg – Frauenthaler Straße 100-151 darf weiterhin nicht betreten werden. Er bleibt durch Bauzäune abgesperrt.

Weiterlesen

Erftstadt | Aktuelles

Wasserwerk Weilerswist-Lommersum wieder in Betrieb

Rhein-Erft-Kreis rät dazu Trinkwasser vorerst abzukochen.

Veröffentlicht vor

am

Der Rhein-Erft-Kreis bittet darum, Trinkwasser vorher abzukochen / Foto: Pixabay

Wie der Rhein-Erft-Kreis berichtet ist das Wasserwerk Weilerswist-Lommersum wieder in Betrieb. Daher gilt ab sofort ein Abkochgebot für das Trinkwasser in folgenden Orsteilen von Erftstadt.

  • Erp
  • Borr
  • Niederberg
  • Scheuren
  • Bliesheim
  • Friesheim

Der Versorger, das Verbandswasserwerk Euskirchen betont, dass es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme handelt.

Grundsätzlich gelangt dieses Wasser zwar nicht in die genannten Ortsteile Erftstadts. Da jedoch aufgrund der Wiederinbetriebnahme dieses  Wasserwerks in möglichen unerwarteten  Notfällen aufgrund der Veränderung der Fließrichtung  nicht auszuschließen ist, dass dieses Wasser in die genannten Ortsteile Erftstadts gelangt, hat das Gesundheitsamt Rhein Erft Kreis in Absprache mit dem Verbandswasserwerk Erftstadt ein Abkochgebot verfügt.

Weiterlesen

Erftstadt | Aktuelles

Gasversorgung größtenteils wieder aufgenommen

Erftstadt-Lechenich, Erftstadt-Herrig und Erftstadt-Konradsheim wieder am Gasnetz

Veröffentlicht vor

am

Ein Großteil der Gasleitungen konnte wieder in Betrieb genommen werden / Foto: pixabay

Der örtliche Versorger im Rhein-Erft Kreis hat heute die Erdgasversorgung in den Ortsteilen Lechenich, Herrig und Konradsheim wieder aufgenommen. Lediglich Erftstadt-Blessem und Erftstadt-Bliesheim bleiben vorsorglich bis auf Weiteres von der Gasversorgung abgetrennt.

Achtung bei der Wiederinbetriebnahme

Bei der Wiederinbetriebnahme der häuslichen Gasanlagen sollte man folgendes berücksichtigen werden: Das Gas gelangt automatisch wieder bis zum Hauptabsperrhahn und der Gasdruckregler öffnet sich selbständig. Die Gasgeräte sollten erst nach ca. 30 Minuten wieder eingeschaltet werden. Das ist wichtig, da sonst der Gasdruckregler wieder schließen könnte. Auf Grund aktueller Erfahrungen der GVG-Mitarbeiter vor Ort waren rund 75 % aller Heizungsanlagen sofort wieder betriebsbereit. Erftstadt-Blessem umd Erftstadt-Bliesheim bleiben vorsorglich bis auf Weiteres von der Gasversorgung abgetrennt.

Weiterlesen

Erftstadt | Aktuelles

Sanierung des Schulzentrums Lechenich beginnt

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild Schule / Foto: pixabay

Die Sanierung des Schulzentrums Lechenich nimmt konkrete Formen an und beginnen bald. Um den Unterricht zu ermöglichen, wird der Schulunterricht abschnittsweise in das zu errichtende Interimsgebäude verlagert. Damit kann die Sanierung in zeitlich abgestimmten Etappen stattfinden.

Interimsgebäude wird errichtet

Zur Errichtung des Interimsgebäudes ist es notwendig, dass die dazu erforderlichen Raummodule rechtzeitig angeliefert werden. Dies erfolgt in der 17. Kalenderwoche vom 27. bis 30. April und in der darauffolgenden 18. Kalenderwoche vom 04. bis 07. Mai. Da der Transport der Raummodule nur als Nachttransport genehmigt wurde, können die Lkws jeweils nur zwischen 22:00 Uhr und 06:00 Uhr fahren. Dies kann zu zeitlich begrenzten, nächtlichen Beeinträchtigungen führen

Nachttransport kann zu Beeinträchtigungen führen

Die Lkws werden in den vorgesehenen Zeiträumen in Erftstadt den folgenden Fahrtweg nehmen:

AS Kreuz Bliesheim – A 1 – Ausfahrt Erftstadt – B 265 – Bonner Straße – Kölner Ring – Dr.-Josef-Fieger-Straße 7.

Die Bushaltestelle in der Dr.-Josef-Fieger-Straße wird für die Zeit der Anlieferung der Module verlegt, so dass die Lkws in der Zeit von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr in die Dr.-Josef-Fieger-Straße einfahren und auf der rechten Seite parken können.  Die Entladung der Lkws beginnt ab 08:00 Uhr morgens. Die Stadtverwaltung bittet alle Anwohnenden für eventuell auftretende Störungen schon jetzt um verständnisvolle Entschuldigung.

Weiterlesen

Beliebte Artikel