Kontaktieren Sie uns

Erftstadt | Freizeit & Kultur

Gymnicher Ritt 2022 findet wieder statt

Jahrmarkt fällt auch in diesem Jahr wieder aus.

Veröffentlicht vor

am

Gymnicher Ritt
In diesem Jahr soll der traditionelle Gymnicher Ritt wieder stattfinden / Foto (Stadt Erftstadt)

Die traditionelle Reiterprozession Gymnicher Ritt wird am 26. Mai (Christi Himmelfahrt) wieder stattfinden. Auch der Gottesdienst auf dem Rittplatz kann ohne Corona-Auflagen wieder gefeiert werden. Das weit über die Grenzen Erftstadts bekannte Fest wurde zuletzt im Jahr 2019 veranstaltet. Der Jahrmarkt wird in diesem Jahr allerdings noch einmal ausfallen. Zwar, so die Stadtverwaltung Erftstadt, ließen die Coronaregeln die Kirmes wieder zu. Doch sei die Vorbereitungszeit für die Akquise der Marktbeschicker und damit verbundener Genehmigungen nicht mehr ausreichend.

Weiterlesen
Schreiben Sie einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erftstadt | Freizeit & Kultur

Gymnicher Ritt doch mit Jahrmarkt

Über 50 Schaustellende haben bereits zugesagt

Veröffentlicht vor

am

In diesem Jahr soll der traditionelle Gymnicher Ritt wieder stattfinden / Foto (Stadt Erftstadt)

Der Gymnicher Ritt wird in diesem Jahr nun doch in gewohnter Weise stattfinden können. Nach den traditionellen liturgischen Feiern am Vormittag beginnt auch der Jahrmarkt wieder in gewohnter Weise. Die „Bonner Veranstaltungsarge“ und der Schausteller Friedrich Rüwe aus Zülpich übernehmen die Organisation des Jahrmarkts am Christi-Himmelfahrtstag. In enger Abstimmung mit dem Ordnungsamt wird zzt. ein tragfähiges Konzept erarbeitet.

Zwei Jahre hatte der Gymnicher Ritt weitgehend ausfallen müssen. Nur eine kleine Gruppe hatte das mittelalterlichen Gelöbnis in den letzten Jahren Corona-bedingt erfüllen können. Nachdem Mitte Februar bereits klar wurde, dass die liturgischen Feiern wieder möglich sind, kann nun grünes Licht für den Jahrmarkt gegeben werden. Nach Informationen der Organisatoren haben bereits über 50 Schaustellende und Händler:innen zugesagt.

Weiterlesen

Erftstadt | Freizeit & Kultur

45 Jahre Tanzen in Erftstadt

Ein kleiner Verein mit großen Erfolgen

Veröffentlicht vor

am

Der TSC Grün-Gelb Erftstadt e.V. in Aktion / Foto: TSC Grün-Gelb Erftstadt e.V.

„Wir sind im Vergleich zu anderen kein Verein mit Hunderten von Mitgliedern, aber wir bieten seit  nun 45 Jahren Tanzsport für Anfänger, für den Hobbysportler bis zum Leistungssportler, von Discofox bis zu den klassischen Turniertänzen“, berichtet Pirmin Meisenheimer, Vorsitzender des TSC grün gelb Erftstadt. Unter der Leitung der lizensierten Tanzsporttrainer Michael Esser und  Andreas Schamberger werden in fünf Paartanzgruppen sowohl die Standard-, als auch die  Lateintänze geübt. In der Single-Tanzgruppe, die von Tanzpädagogin Andrea Peters betreut wird,  werden Choreografien zu aktueller Musik eingeübt.

Optimale Voraussetzungen

Der Tanzsportverein mit eigenem Clubheim an der Luxemburgerstraße in Erftstadt-Erp gelegen,  bietet hierzu für alle die besten Voraussetzungen. Neben dem Gruppentraining besteht für aktive Mitglieder die gern genutzte Möglichkeit, im freien Training das Erlernte zu trainieren. 

„In alle den Jahren sind aus dem Verein immer wieder Turniersportler hervorgegangen, die in NRW,  in Deutschland und auch international bei zahlreichen Turnieren die Vereinsfarben grün-gelb vertreten haben und große Erfolge feiern konnten,“ führt der Vorsitzende aus. So auch im  vergangenen Jahr. Drei Paare des Clubs haben trotz eingeschränkter Trainingsmöglichkeit und reduzierter Wettkampfpraxis an den NRW-Landesmeisterschaften ihrer jeweiligen Klasse in der Sektion Standardtanz teilgenommen.

Goldmedaille gewonnen

Das erfolgreichste Turniertanzpaar des Clubs, Monika und Heinrich Schmitz aus Euskirchen, das  bereits mehrfach im Rahmen der Sportlerehrung in Erftstadt ausgezeichnet wurde, ist nun seit 26  Jahren Mitglied des Clubs. Die beiden starten in der höchsten Leistungsklasse des deutschen Tanzsports, der Sonderklasse, kurz S-Klasse in der Altersklasse Sen. IV ab 65 Jahre. Bei den gerade ausgetragenen Landesmeisterschaften 2022 gewannen das Paar die Goldmedaille und ist somit Landesmeister NRW. Beim Deutschlandpokal 2021, dem höchsten nationale Turnier für die Sen IV S  in Deutschland, erreichte das Paar das Finale.

„Gerade im Turniertanz kommt es auf Harmonie im Paar, Musikalität und die Präsentation an. Da helfen oft kleine Tipps und Hinweise, die viel bewirken können. Wir tanzen seit 2018 gemeinsam  Turniere und können in dieser Hinsicht von Heinrich und Monika Schmitz viel lernen.“ Wir, das sind  Nicole Binzenbach und Klaus Etzbach aus Brühl. Das Paar tanzt nach schnellen Aufstiegen in der  Klasse SEN II A, in diesem Jahr erstmals im Finale der Landesmeisterschaften und hat seine ersten  internationalen Turniere in Wien und Rotterdam bestritten. „Wir haben uns hier von Beginn an wohl und willkommen gefühlt.“ Mit Claus Salberg, Tanztrainer mit der höchsten Lizenz, hat der Club einen  ausgesprochen guten Tanzpädagogen und Coach, bei dem man sich gut aufgehoben fühlt und der die Paare behutsam weiterentwickelt.

Weiterlesen

Erftstadt | Freizeit & Kultur

Benefizkonzert für den Frieden

Am Sonntag, den 06. März 2022 in Erftstadt

Veröffentlicht vor

am

Im Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus in Erftstadt findet das Benefizkonzert statt / Foto: Mareike Nowotnik

Als Zeichen der Solidarität zugunsten der betroffenen Bevölkerung der Ukraine werden am kommenden Sonntag, den 06. März 2022 hochkarätige Künstlerinnen und Künstler im Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus in Erftstadt ein Benefizkonzert geben. Mit der Musik sind die Veranstalter und Künstler*innen in Gedanken bei den Menschen in der gesamten Ukraine und setzen ein Zeichen für den Frieden. Mit dabei sind internationale Stars, wie u.a. Gareth Lubbe, Viola; Alexej Malakhau, Jazz-Saxophon; Vitaliy Zolotov, Jazz-Gitarre; Jura Waida, Klavier; Mirek Pyschny, Drums; Alissa Margulis, Violine; Marc Boushkov, Violine; Andrej Bielow, Violine; Daria Tschaikowskaja, Klavier; Andrej Puschkarev, Vibraphon; Andrii Murza, Violine. Auf dem Programm stehen Werke von Shostakovich, Ravel, Skoryk über Jazzstandards bis hin zur Weltmusik. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Betroffenen in der Ukraine wird gebeten. Es gilt die 2G-Regel mit Maskenpflicht im Saal.

Weiterlesen

Erftstadt | Freizeit & Kultur

Erftstädter Sommernachtskino 2021

Ein besonderes Kulturangebot in Erftstadt in einer extrem belastenden Zeit

Veröffentlicht vor

am

Sommernachtskino in schwierigen Zeiten /Foto: Pixabay

Die Kulturabteilung Erftstadt veranstaltet zusammen mit kult-IG & VHS am 14. August 2021 bereits zum fünften Mal das Erftstädter Sommernachtskino. Die Besucher:innen erwartet bei freiem Eintritt ein abwechslungsreicher Abend mit oscarprämiertem Kino und mitreißender Livemusik.

Das Erftstädter Sommernachtskino findet erneut auf dem Gelände des Erftstädter Kultursommers im Wirtschaftspark Lechenich (Albert-Einstein-Ring) statt. „Die Stadt Erftstadt bedankt sich bei den örtlichen Sponsoren Westenergie, Klaus Geske-Stiftungen und der Kreissparkasse Köln für die Förderung dieses Abends. Diese Unterstützung zeigt wohltuend die Verbundenheit mit den Bürger:innen unserer Stadt“ erklärte Bürgermeisterin Carolin Weitzel.

Ab 19.00 Uhr startet der Abend zunächst mit einem Konzert einer der beliebtesten Bands des Rhein-Erft-Kreises: „The Slapstickers“. 1995 an den Start gegangen, gewannen die acht Musiker 1998 den großen Nachwuchswettbewerb „Toys2Masters“. Sie spielten als Support-Band von Madness und The Skatalites. Sie hatten auch einen viel beachteten Gastauftritt in einer ARD-Fernsehserie. Auf ihren zehn Alben gibt es die volle Breitseite Ska und die Band liefert eine Show ab, bei der fette Bläser, gute Melodien und ein tanzbarer Groove im Mittelpunkt stehen. 

Gegen 21.00 Uhr wird der Kinofilm „Green Book – Eine besondere Freundschaft“ auf der 360m² großen LED-Wand gezeigt. Mit drei Oscars ausgezeichnet, beruht der Film auf einer wahren Begebenheit. Im Zentrum stehen der schwarze Jazz-Pianist Don Shirley und sein weißer Fahrer Tony Lip, die in den 60er-Jahren auf einer Konzert-Tournee von New York City bis in die Südstaaten unterwegs sind.

Im Film werden sie von Mahershala Ali und Viggo Mortensen gespielt. Der Türsteher Tony Lip kam über die siebte Schulklasse nicht hinaus. Für ein paar Monate ohne Arbeit lässt er sich von dem Afroamerikaner Don Shirley als Fahrer anheuern. Shirley ist Gentleman und Pianist. Tony soll Chauffeur und persönlicher Assistent Shirleys sein und sicherstellen, dass er pünktlich zu allen Auftritten erscheint.

Während ihres zweimonatigen Roadtrips müssen Sie ihre Reise durch die Südstaaten mit dem Negro Motorist Green Book planen. Dieser Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer führt die wenigen Unterkünfte, Restaurants und Tankstellen auf, die auch schwarze Kunden akzeptieren. Immer wieder wird die Kluft zwischen Tony mit seiner einfach strukturierten Denkweise und der kultivierten Lebensart von Don deutlich. Die ungewöhnliche Partnerschaft muss einige Herausforderungen bewältigen. Der anrührende Film schafft es, stets die Balance zwischen Drama und Komödie zu halten.

Das Publikum kann den Abend mit einem bewährten Konzept unter Berücksichtigung der Corona-Schutzauflagen erleben. Der Einlass ist ab 18.00 Uhr. Nur Gästen mit negativem Schnelltest, welcher nicht älter als 48 Stunden ist, wird Einlass gewährt, unabhängig vom Immunisierungsstatus. Dies hat organisatorische Gründe beim Einlass und dient vor allem dazu, eine Verbreitung des Covid-19 Virus und dessen Mutanten trotz Immunisierung zum Wohle aller Besuchenden zu verhindern.

Alle Personen, die sich an dem Tag vor Ort im „Testzentrum-Lechenich“ testen lassen, um das Sommernachtskino zu besuchen, erhalten einen Gutschein für ein Freigetränk an diesem Abend. Das Testzentrum ist bis 17.30 Uhr geöffnet.

Auf dem Gelände stehen Plätze mit Stühlen oder Bierzeltgarnituren für zwei oder in Gemeinschaft bis zu sechs Personen zur Verfügung. Es muss ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden, der am eigenen Platz ablegt werden darf. Die Kontaktdaten werden über die luca-App erhoben. Mit dieser können sich die Besuchenden einfach mit Hilfe eines QR-Codes zur Veranstaltung einloggen.

Diejenigen, die keine Möglichkeit haben die App zu nutzen, können sich vor Ort über ein Kontaktdatenblatt registrieren. Dieses gibt es, mit aktuellen Informationen zur Veranstaltung, unter www.erftstadt.de und auch vor Ort. Speisen und Getränke können auf dem Gelände erworben werden. Der Eintritt für die Veranstaltung ist, wie in den Vorjahren, kostenlos. Karten können im Vorfeld nicht reserviert werden. Kurz vor der Veranstaltung sollten sich die Gäste nochmals über die dann gültigen Maßnahmen auf der städtischen Internetseite informieren.

Der Abend ist Teil des Erftstädter Kultursommers, welcher im letzten Jahr ins Leben gerufen wurde, um den Bürger:innen aus Erftstadt und Umgebung auch zu Corona-Zeiten kulturelle Highlights zu präsentieren.

Die ungenutzte Ackerfläche von ca. 3.000m² mit Platz für bis zu 880 Sitzplätzen wurde dem Unternehmen PA-Line Mediatechnik für diesen Zweck von der Wirtschaftsförderung der Stadt Erftstadt kostenfrei zur Verfügung gestellt. Sie wird von dieser und der örtlichen Kulturszene im Rahmen des Erftstädter Kultursommers von Juni bis September bespielt.

Die Open-Air-Events bieten schöne Momente, bleibende Erinnerungen und ansprechende Unterhaltung unter Einhaltung der Corona-Richtlinien. Das Programm des Erftstädter Kultursommers ist unter www.erftstadt-kultursommer.de zu finden.

„Mit diesem interessanten kulturellen Angebot will die Stadt Erftstadt den Bürger:innen in  dieser für uns alle extrem schwierigen und belastenden Zeit einen möglichst unbeschwerten Abend ermöglichen“ so die Erftstädter Bürgermeisterin Carolin Weitzel.

Weiterlesen

Erftstadt | Freizeit & Kultur

Anzeige wegen Sachbeschädigung

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

Am Ende der Langen Heide in Bliesheim hat die Interessengemeinschaft Bliesheimer Hochkreuz ein Kreuz mit Sitzgelegenheiten und schönem Ausblick in Richtung Eifel errichtet. Angrenzend befindet sich ein Landschaftsschutzgebiet mit seltenen Tier- und Pflanzenarten, das der NABU Rhein-Erft mithilfe von Schafen und Ziegen pflegt.

Schäden an Natur und Hochkreuz

Der Platz wird in letzter Zeit häufiger von Unbekannten für nächtliche Treffen genutzt, die ihren Müll wild verstreut hinterlassen. Dazu äußerte sich Norbert Balduin von der Interessengemeinschaft im Internet (bliesheim.info): „Es macht keinen Spaß, die Hinterlassenschaften von nächtlichen Events zu beseitigen, um damit den alltäglichen Besucherinnen und Besuchern unseres Hochkreuzes ein einladendes Bild vom Hochkreuz bieten zu können.“

Anzeige erstattet

Mitte April haben die Täter auch den Zaun zum Schutzgebiet mutwillig umgedrückt. Zum Glück sind die auf der Fläche weidenden Tiere nicht abgehauen, sonst hätte ein weitaus größerer Schaden entstehen können. Der NABU Rhein-Erft hat Anzeige erstattet, denn der Sachschaden muss mit viel ehrenamtlicher Arbeit aus Spendenmitteln beseitigt werden.

Bitte melden Sie Schäden!

Die beiden Vereine bitten alle Bürger mit auf den Erhalt dieses schönen Platzes und wertvollen Biotops zu achten und Vorfälle zu melden.
Der NABU Rhein-Erft musste den Zaun umfassend reparieren. Der feste Untergrund erschwerte die Arbeiten dabei massiv.

Weiterlesen

Erftstadt | Freizeit & Kultur

Moderne Sportstätte 2022, Liblar ist dabei

Veröffentlicht vor

am

Symbolbild / Foto: pixabay

„Gute Nachrichten für alle Sportlerinnen und Sportler des SC Fortuna Liblar 1910 e.V. in Erftstadt: In der aktuellen Förderrunde des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten sie insgesamt 23.157 Euro, um einen barrierefreien Zugang zur Sportanlage und zum Vereinsheim zu schaffen. Ich freue mich sehr, dass der Verein nun die Möglichkeit hat, eine moderne und bedarfsgerechte Sportstätte anzubieten“, erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Gregor Golland.

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen nach Angaben des SC Fortuna Liblar 36.162 Euro. Mit dem Förderbescheid können die Verantwortlichen des Vereins mit den Arbeiten beginnen. „Schön, dass wir mit den Förderentscheidungen unsere Sportvereine tatkräftig unterstützen und den Sanierungsstau bei den Sportstätten effektiv reduzieren können“, betont Golland. „Nur wenn Sportstätten auf dem neuesten Stand sind, können die Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen.“

Moderne Sportstätten 2022

Hintergrund: Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.

Weiterlesen

Erftstadt | Freizeit & Kultur

Gymnicher Ritt – 13.05.21

Veröffentlicht vor

am

Symbolfoto / Foto:pixabay

„Daher müsse auch in 2021 der von der Stadt Erftstadt üblicherweise veranstaltete Jahrmarkt bedauerlicher Weise ausfallen“, so Bürgermeisterin Carolin Weitzel.

Die Coronaschutzverordnung lässt derzeit noch keine Veranstaltungen oder Jahrmärkte zu. Daher musste der beliebte Jahrmarkt abgesagt werden. Wie die traditionelle Reiterprozession stattfinden kann, ist derzeit leider auch noch offen und ungewiss. Die Stadt hat dazu ihre bestmögliche Unterstützung zugesagt und schon in der letzten Woche den Rhein-Erft-Kreis angeschrieben und darum gebeten, Möglichkeiten, gegebenenfalls unter Einbeziehung der nordrhein-westfälischen Ministerien auszuloten, um den Ritt mit einer möglichst hohen Anzahl an Reitern und Reiterinnen stattfinden lassen zu können.

Weiterlesen

Erftstadt | Freizeit & Kultur

Ferienspiele- und Ferienbetreuung 2021

Veröffentlicht vor

am

In den Sommerferien 2021 werden an verschiedenen Standorten in Erftstadt wieder Ferienspiele und Ferienbetreuungen für Schulkinder angeboten.

Aufgrund der Pandemie-Lage ist zu beachten, dass alle Maßnahmen ggf. den Corona- Schutzverordnungen sowie den dazugehörigen Hygiene- und Infektionsschutzstandards der Stadt Erftstadt und der Landesregierung NRW angepasst werden.

Entsprechend können die Ferienspiele und Ferienbetreuungen ggf. nur nach einem Hygiene Schutz-Konzept mit Maskenpflicht, Abstandsregeln etc. in kleinen festen Bezugs- gruppen durchgeführt werden. Ebenso müssen ggf. die Programminhalte entsprechend angepasst werden. Tagesausflüge / Busreisen und Schwimmbadbesuche können nicht durchgeführt werden.

Die Ferienspiele vom Jugendwerk der Arbeiterwohlfahrt finden in den ersten 3 Ferienwochen in der Zeit vom 05. Juli bis 23. Juli 2020 in der Gottfried-Kinkel-Realschule in Erftstadt-Liblar für Kinder von 6-12 Jahre statt. Das Angebot kann auch wochenweise gebucht werden. Die Betreuungszeit geht von montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr.

Szene 93 e.V. bietet Ferienspiele in der 4. und 5. Ferienwoche vom 26. Juli bis 06. August 2021 in der Hauptschule in Erftstadt-Lechenich an.

Die Betreuungszeit geht von montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr für Kinder von 6-12 Jahre.

Die Anmeldeformulare sind ab dem 11.01.2021 über das Amt für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Erftstadt sowie bei den Trägern der Ferienspiele erhältlich oder können dann auch unter www.szene93.de, www.jugendwerk-awo-erftstadt.de und auf der Homepage der Stadt Erftstadt unter www.erftstadt.de und dann unter der Rubrik Rathaus – Kinder – Jugendliche – Familien oder unter www.jugendberatung-mobile.de abgerufen werden.

Zudem wird von den Trägern der Offenen Ganztagsschule (OGS-Träger) Ferienbetreuung in den ersten 3 Ferienwochen an 4 verschiedenen Standorten angeboten: Grundschule Gymnich und Grundschule Lechenich-Nord für die jeweiligen OGS-Teilnehmer aus Gymnich und Lechenich. Grundschule Kierdorf für OGS Kierdorf und an der Grundschule Erp für OGS Lechenich-Süd, Liblar, Bliesheim und Erp.

Die Anmeldungen hierzu sind bei den jeweiligen OGS-Trägern ab 25.01.-12.02.2021 möglich.

Weiterhin plant die Katholische Jugendagentur Köln gGmbH (KJA Köln) in der 2. und 3. Ferien- woche vom 12. Juli bis 23. Juli 2021 eine Ferienfreizeit unter dem Motto `Ferien zu Hause´ im Umweltzentrum Friesheimer Busch. Die Teilnahme ist jeweils auf eine Woche/Teilnehmer begrenzt. Die Betreuungszeit geht von montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr für Kinder von 6-12 Jahre. Die Anmeldungen sind über die KJA nach den Osterferien 2021 möglich. Informationen dazu gibt es bei Agnes Jusinski: Agnes.jusinski@kja.de.

Der TSE (Tennis-Sport Erftstadt e.V.) in Liblar bietet wieder jeweils ein Feriencamp für Kinder von 6-14 Jahre in der 1. Ferienwoche vom 05.07.-09.07.21 und 6. Ferienwoche vom 02.08.- 06.08.21. Anmeldungen werden voraussichtlich möglich sein ab Anfang Mai 2021. Informationen dazu gibt es beizeiten auf der TSE-Webseite unter www.tennis-sport-erftstadt.de.

Zusätzlich zu den Ferienspielen gibt es weitere Ferienangebote freier Träger.

Alle Anbieter von Ferienmaßnahmen in Erftstadt können ihre Angebote bei der Jugendberatung Mobilé melden, die dann zeitnah auf der Homepage der Stadt Erftstadt und von Mobilé veröffentlicht werden.

Weiterlesen

Beliebte Artikel