Kontaktieren Sie uns

Hennef

Die Denkschmiede in Hennef

Innovative Ideen und digitale Projekte

Veröffentlicht vor

am

In der Meeting-Box der Denkschmiede ist man mit seinen Gästen ungestört / Foto: Denkschmiede

Seit Oktober 2021 bietet die Denkschmiede in Hennef einen Ort, an dem sich unter anderem digitale Nomaden, kreative Start-ups als auch mittelständische Unternehmen aus der Region zum Arbeiten und Ideenteilen zusammentreffen. Im Mittelpunkt des Coworking-Spaces im Hennefer Chronos Quartier stehen dabei sowohl das effiziente Arbeiten als auch die vielfältige Community. So offenbart sich ein gemeinsamer Raum, in dem innovative Ideen kreiert werden, Wissen ausgetauscht wird und sich unterschiedliche Zielgruppen der Region miteinander vereinen. 

Coworking-Space im Chronos Quartier 

Auf rund 320 Quadratmetern eröffnet die Denkschmiede einen kreativen Coworking-Space, der sich in mehrere offene Flächen und separate Büros unterteilt. Dabei offenbart das barrierefreie Gebäude aus dem Jahr 1930 inmitten des Hennefer Stadtzentrums unter anderem die Möglichkeit, einzelne Arbeitsplätze, Büros oder auch den voll ausgestatteten Meetingraum flexibel zu mieten. Demnach können die Coworker der Denkschmiede eine individuelle Arbeitsumgebung entsprechend ihrer eigenen Bedürfnisse wahlweise tage-, wochen- oder auch monatsweise mieten. Vom Flexdesk bis hin zum Fixoffice findet hier schließlich jeder das passende Ambiente, um seine Ideen frei zu entwickeln und Projekte erfolgreich umzusetzen – Sei es zur konzentrierten Einzelarbeit, mit dem Geschäftspartner oder im großen Team. Dabei zählen geräumige Schreibtische und ergonomische Bürostühle zu der Grundausstattung der Arbeitsplätze, während das abgestimmte Beleuchtungskonzept und eine schnelle Internetverbindung für eine effiziente Arbeitsatmosphäre sorgen. Zusätzlich können wahlweise auch Bildschirme direkt vor Ort zur Verfügung gestellt werden. Eigene Schließfächer und moderne Druckersysteme runden die Ausstattung des Coworking-Spaces ebenfalls ab.

Die Open-Space Fläche der Denkschmiede in Hennef / Foto: Denkschmiede

Wer den Coworking-Space darüber hinaus für eigene Seminare, Workshops oder Kundentermine nutzen möchte, findet im voll ausgestatteten Meetingraum zusätzlichen Platz. Dabei kümmert sich das Team der Denkschmiede wahlweise auch um das Catering, sodass sich die Coworker in vollen Zügen auf ihre Projekte fokussieren können.

Digitale Ideen und eine vielfältige Community 

Doch neben dem ansprechenden Arbeitsumfeld finden sich in der Denkschmiede auch Orte zum Entspannen und Vernetzen wieder. Denn die vielfältige Community stellt ein Hauptaspekt der Denkschmiede dar. So können sich ‚VorDENKER’ in der ‚SCHMIEDE‘ für innovative Ideen und Geschäftsmodelle zusammenfinden, um gemeinsam erfolgbringende Konzepte zu vereinen. Basierend auf diesem kollaborativen Impuls ermöglicht die Denkschmiede vielfältige Möglichkeiten zum Zusammenkommen. Demnach laden beispielsweise die Gemeinschaftsküche als auch der ruhige Loungebereich dazu ein, sich gemeinsam zu vernetzen, Ideen auszutauschen und kreative Projekte zu verwirklichen.

Ein individueller Schwerpunkt der Denkschmiede liegt dabei auf digitalen Themen, die den Puls der Zeit bestimmen. Denn zusätzlich zum Coworking-Space gibt es in der Denkschmiede interessante Weiterbildungsangebote, bei denen der Fokus auf der Einheit aus digitalen und persönlichen Services liegt. Auch hier stehen das Miteinander und der branchenübergreifende Wissensaustausch im Mittelpunkt, da eine Kooperation mit regionalen Unternehmen im Rahmen der Angebote stattfindet. Demnach offenbaren sich die vielfältigen Angebote und Events der Denkschmiede nicht nur als interessante Veranstaltungen zum Weiterbilden, sondern auch um eigene Ideen zu integrieren und gemeinsam etwas Neues zu kreieren.

Weiterlesen
Schreiben Sie einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hennef

Hennef: Busfahrer geschlagen

Wegen zu wenig Wechselgeld

Veröffentlicht vor

am

Foto: Symbolbild (pixabay)

Ein 22-jähriger Hennefer wurde am 19.05.2022 Opfer eines Körperverletzungsdelikts. Um 17:10 Uhr hielt sich der Fahrer eines Linienbusses am Hennefer Busbahnhof auf, um neue Fahrgäste einsteigen zu lassen. Dabei sei ein unbekannter Mann mit einem circa acht Jahre alten Mädchen eingestiegen.

Der Mann habe sein Ticket mit einem 20-Euro-Schein bezahlen wollen. Da der Hennefer nicht genügend Wechselgeld in der Kasse gehabt habe, musste er das Geld ablehnen. Aufgrund dessen wurde der Unbekannte wütend und es kam zu einem Streitgespräch. Im weiteren Verlauf schlug der Mann dem Busfahrer ins Gesicht. Anschließend entfernte er sich mit dem Mädchen in Richtung der S-Bahn. Der 22-Jährige benötigte keine ärztliche Behandlung vor Ort.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Er ist circa 25 Jahre alt und etwa 180 cm groß. Er hat blonde Haare und war mit einer Jeanshose bekleidet.

Weiterlesen

Hennef

Hennef: Drei Mal keinen Führerschein

Vier umgebaute Roller sichergestellt

Veröffentlicht vor

am

Foto: 652234 (pixabay)

Am Dienstag, 17.05.2022, gegen 14:15 Uhr wurden zivile Einsatzkräfte auf eine vierköpfige Gruppe von Rollerfahrern aufmerksam. Die vier Fahrzeugführer fuhren über die Straße „Im Bröltal“ in Hennef in Richtung Bröl.

An einem der Roller war kein Versicherungskennzeichen angebracht. Zudem beschleunigte der Rollerfahrer derart schnell, dass eine technische Veränderung des Fahrzeugs nicht ausgeschlossen werden konnte. Auch fuhr er über eine längere Strecke nur auf dem Hinterrad.

Die Beamten entschlossen sich, die Gruppe zu kontrollieren. In der Straße „Im Bungert“ hielt die Gruppe an.

Nach eigenen Angaben haben alle Fahrzeugführer ihren Roller „umgebaut“. Bei einem der Roller schleifte die Auspuffanlage am Motorgehäuse. Die Reifen eines weiteren Rollers verfügten über keine Profiltiefe mehr. Zudem gaben drei der vier an, dass sie keinen Führerschein besitzen.

Die Roller wurden sichergestellt.

Es wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, sowie Kennzeichenmissbrauch eingeleitet. 

Weiterlesen

Hennef

Hennef: Filmreife Flucht nach Ladendiebstahl

Das nur für ein paar Schraubenschlüssel

Veröffentlicht vor

am

Foto: Symbolbild (pixabay)

Am Samstagmittag (12.03.2022) gegen 14.10 Uhr ereignete sich auf dem Kundenparkplatz eines Baumarktes an der Fritz-Jacobi-Straße in Hennef eine filmreife Flucht mit dem Auto, bei der ein 56-jähriger Angestellter verletzt wurde. Er kam zur Behandlung ins Krankenhaus.

Die Mitarbeiter des dortigen Baumarktes hatten zwei Ladendiebe beobachtet. Sie hatten hochwertige Schraubenschlüssel im Wert von über 1.000 Euro in ihrer Kleidung verschwinden lassen. Auf dem Parkplatz konnten die Personen angesprochen werden, als diese bereits in ihr Auto eingestiegen und losgefahren waren. Ein Baumarktangestellter schloss das Rolltor der Ausfahrt, sodass die Tatverdächtigen mit ihrem Auto wenden mussten. Dabei „würgte“ der Fahrer den Motor des Audis ab. Ein zweiter 56-jähriger Baumarktangestellter beugte sich in das Fahrzeug, um den Autoschlüssel abzuziehen. Das gelang nicht und der Fahrer konnte den Wagen wieder starten. Er schliff den 56-Jährigen ein Stück mit, bevor der auf den Boden stürzte und sich dabei verletzte. Der Audi der Verdächtigen raste über den Parkplatz in Richtung der Ausfahrt zum Berufskolleg. Kunden mussten beiseite springen und es kam auch zu mindestens einer Kollision mit einem Einkaufswagen. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand.

Da es hinreichende Tatzeugen auf dem Parkplatz gab, konnte der Fahrzeugeigentümer des Fluchtwagens ermittelt werden. Derzeit richtet sich der Tatverdacht wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls und dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr gegen zwei 17 und 18 Jahre alte Heranwachsende aus Eitorf. Die Ermittlungen dauern an.

Weiterlesen

Hennef

Hennef: Linienbus kollidiert mit Auto

PKW fing Feuer, drei Personen verletzt.

Veröffentlicht vor

am

Bei dem Unfall wurden PKW und Bus stark beschädigt / Foto: Polizei Rhein-Sieg

Am Mittwochmorgen (23.02.2022) ist ein 57-jähriger Hennefer mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten und frontal mit einem Linienbus kollidiert. Der Mann war gegen 06.35 Uhr mit seinem Ford in Richtung der Straße „An der Brölbahn“ unterwegs, als ihm nach eigenen Angaben „schwarze vor den Augen“ wurde. Dadurch geriet sein Wagen auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er gegen den mit vier Fahrgästen besetzten Linienbus. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten später abgeschleppt werden. Der 57-jährige Fahrer, der 67-jährige Busfahrer aus Siegburg und eine 64-jährige Frau aus Hennef, die im Bus mitgefahren war, wurden leicht verletzt und kamen in unterschiedliche Krankenhäuser. Da bei dem PKW des 57-Jährigen nach dem Verkehrsunfall Flammen aus dem Motorraum schlugen, löschte ein Unfallzeuge mit dem Bordfeuerlöscher des Linienbusses das Feuer.

Die Frankfurter Straße musste komplett gesperrt werden. Für den Linienbus kam ein Spezialabschleppunternehmen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 50.000 Euro. Die Frankfurter Straße konnte nach der Räumung der Unfallstelle um 10.00 Uhr wieder freigegeben werden.

Weiterlesen

Hennef

Rinder von Weide in Hennef gestohlen

Täter schlugen in Nacht und Nebelaktion zu

Veröffentlicht vor

am

Die Rinder wurden über Nacht von der Weide gestohlen / Foto: pixabay

Am Morgen des 21.07.2021 gegen 07:20 Uhr stellte ein Landwirt den Diebstahl von 6 Rindern von einer Weide in Hennef-Lescheid fest. Die Tiere standen am Vortag gegen 21:30 Uhr noch auf der Weide „Hahnenhardt“. Unbekannte Täter hatten das Weidetor geöffnet und die Rinder vermutlich in einen Viehtransporter getrieben. Auch ein elektrisches Weidezaungerät nahmen sie mit. Gestohlen wurden drei dunkle Rinder, zwei braune mit Hörnern und ein Tier mit gelblicher Fellfarbe. Der Gesamtwert wird auf rund 4.500,- Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 02241 541-3521 entgegen.

Weiterlesen

Hennef

Schulkarriere am Berufskolleg Hennef

Veröffentlicht vor

am

Seit dem Sommer präsentiert sich das Schulgebäude des Carl-Reuther-Berufskollegs in Hennef in neuem Antlitz. Da sich Interessenten leider derzeit nicht selbst ein Bild von den modernen Räumlichkeiten machen und sich über das Bildungsangebot informieren können, präsentiert sich die Schule virtuell. Über die Homepage können sich Besucher anhand eines digitalen Tags der Offenen Tür und eines sog. Karriereplaners einen ersten Einblick in die Fachbereiche verschaffen.

Zusätzlich bietet das Carl-Reuther-Berufskolleg am 24. Februar 2021 einen virtuellen Infoabend in der Zeit von 18:00 bis 19:00 Uhr an. Konkret wird hier informiert über die Berufsfachschulen für Technik, die Höheren Berufsfachschulen für Technik und die Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten. Des Weiteren finden Videokonferenzen zum Beruflichen Gymnasium für Technik sowie zum Bildungsangebot im Bereich Ernährung und Versorgung statt. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Schule: www.bk-hennef.de

Weiterlesen

Beliebte Artikel